Archiv der Kategorie: Ratgeber

Ratgeber-Artikel für den Kauf eines Gasgrills

Turbo Zone für den Gasgrill

Gasgrill mit Turbo Zone von Enders im Ratgeber 2022

Gasgrill mit Turbo ZoneWas bietet die TURBO Zone? Sie ermöglicht das Garen von Steaks genau auf den Punkt bei extrem hohen Temperaturen. Bislang waren 220-250 Grad Celsius die maximalen Temperaturen, die Gasgrills erreichen konnten – nicht so mit der TURBO-Zone. Diese schafft annähernd die 440-Grad-Marke in kürzester Zeit. Verglichen wurde, ob dadurch der Gasverbrauch in die Höhe schnellt, aber nein, dies war nicht der Fall. Diese Entwicklung aus dem Hause Enders Colsman verspricht, geheime Kräfte zu mobilisieren, wenn es darum geht, das perfekte Steak zu braten.

*Kundenbewertungen des Enders BOSTON lesen*

Die TURBO-Zone schafft fast 400 °C

Gasgrill mit Turbo ZoneBesonders toll ist, dass Grillfleisch auf den kleineren Hitzezonen auch weiterhin indirekt gegrillt werden kann. Wenn die TURBO-Zone aktiviert ist, hat dies keinen Einfluss auf die anderen Grillzonen – diese können wie gewohnt weiter betrieben werden – die Flexibilität bleibt erhalten. So werden parallel optimale Grillergebnisse erreicht.

Steaks perfekt grillen in 2022

Gasgrill mit Turbo ZoneBestenfalls geht man wie folgt vor: TURBO-Zone drücken und den Vorgang beginnen. Sobald die gewünschte Hitze ermittelt ist (Thermostat!), wird das Steak aufgelegt. Wenn der Rost sehr heiß ist, schließen sich die Poren des Fleisches – das ist sogar hörbar und sollte bei 300-350 °C geschehen. Wenn der Fleischsaft austritt, wird das Steak gewendet. Ist ein etwas mehr gegartes Fleisch gewünscht, kann danach noch indirekt gegrillt werden, indem das Grillgut auf die anderen Heizzonen verlegt wird. Alternativ kann das Steak in Alufolie verpackt noch ein bisschen ruhen.

*Kundenbewertungen des Enders BOSTON lesen*

Kinderleichtes Grillerlebnis

Die TURBO-Zone ermöglicht es, Steak ganz wunderbar und geschmackvoll zu grillen. Es gibt von Enders einige Modelle, die diese Funktion integriert haben. Es bietet sich an, das Sortiment einmal anzuschauen und zu durchstöbern. Die Modelle, die die TURBO-Zone beinhalten, sind gesondert gekennzeichnet, was das Erkennen erleichtert.

Vergleich: Der Gasgrill BOSTON 4 Turbo von Enders

Gasgrill mit Turbo ZoneDie Grillfläche des Gasgrills Enders BOSTON ist 64 x 49 cm groß. Er hat drei stufenlos regelbare Gasbrenner, die die Heizzonen anfeuern. Neuartig ist bei diesem Grill die TURBO-Zone. Hier werden Spitzentemperaturen von 400 Grad erreicht; es kann sofort losgegrillt werden. In die Reglerknöpfe ist eine Piezo-Zündung eingebaut, die Gas sparen lässt. Umfassend beinhaltet der Tchibo Gasgrill zwei große seitliche Ablageflächen, die platzsparend herunterklappbar sind, zwei Grillroste, eine doppelwandige Grillhaube mit Thermometer und ein praktisches Warmhalterost. Die vier Rollen des Gasgrills sind stabil, zwei davon kann man zur sicheren Halterung feststellen. Im Unterschrank finden eine 5-kg-Gasflasche ebenso Platz wie weiteres Grillzubehör. Auch bemerkenswert sind weitere Utensilien – allesamt aus Edelstahl: Brennkammer, Frontblende, Grillhaube und Brenner. Ein Gasdruckregler, Abdeckhaube, Anschlussschlauch und Montagematerial werden kompakt mitgeliefert.

Fazit des Turbo Zone Vergleich 2022:

Gasgrill mit Turbo ZoneDer Preis für den Gasgrill Enders BOSTON ermöglicht einen komfortablen Einstieg in die Grillwelt – tolle BBQ-Abende winken. Indirektes Grillen ist durch die 3 Heizzonen machbar und die große Grillfläche lässt es zu, für mehrere Personen gleichzeitig zu grillen. Durch die Piezo-Zündung kann Gas gespart werden, was sehr praktisch ist. Eine Weltneuheit ist die TURBO-Zone: auch Steakhäuser und Profiköche verwenden diese extra heiße Fläche, um perfekte Steaks zu grillen. Saftiges Steak ist garantiert, weil die Poren des Fleisches sofort geschlossen werden.

*Kundenbewertungen des Enders BOSTON lesen*

Platzsparend können die Seitentische heruntergeklappt werden. Zum Zubehör gehört auch eine Abdeckhaube, die vor Witterungseinflüssen schützt, zudem sind ein Anschlussschlauch, Montagematerial und ein Gasdruckregler enthalten.
Beim Kauf kann es auch immer hilfreich sein, sich bei online Shops, wie Amazon umzusehen. Die Produkte werden hier übersichtlich dargestellt und es gibt viele weitere Informationen, zu Hersteller, Grillplatte, Technik, Grillgestell, Verarbeitung oder wie gut sich Steaks auf den Grills zubereiten lassen. Die Kundenrezensionen sind ein weiterer Vorteil, genauso, wie das Feedback, welches man auf gestellte Fragen erhält. Die Antworten erfolgen meist innerhalb einiger Stunden und hier antwortet nicht nur der Kundenservice sondern auch Kunden, die so ein Modell bereits besitzen. Anhand der Sterne Bewertungen kann man auch immer auf einen Blick sehen, wie beliebt ein Modell bei den Kunden ist und ob sich ein Kauf lohnt.

Zurück zum Gasgrill Vergleich 2022

Gasgrill oder Elektrogrill?

Was ist 2022 besser? Gasgrill oder Elektrogrill – Vergleich verschiedener Grill-Typen

Gasgrill oder ElektrogrillWer mehr will, als bisweilen ein Stück Fleisch oder eine Bratwurst zu grillen, der wird sich mit einem 10-€-Modell von der Tankstelle nicht zufrieden geben. Bei der Suche nach dem idealen Grill mit bestem Zubehör für tolles und entspanntes Grillvergnügen sollte man sich zunächst darüber klar werden, welcher Grill ( Gas- oder Elektrogrill) am besten zu einem passt. Im Internet findet man Tipps und Hilfe zu allen Modellen, welcher Artikel für einen passt, muss man dadurch herausfinden.

*zur Empfehlung 2022: Campingaz

Elektro-Grill, Grill mit Holzkohle oder Gas-Grill: Welcher Grill ist 2022 der richtige für mich?

Hier geht es nicht schlicht nur um die Wurst, denn Grillen ist mehr als nur die Zubereitung von Nahrung. Jeder Grillbegeisterte hat seine eigene Philosophie. Ob als Hobby, einfache Leidenschaft, berufliche Passion oder gar Sport – die Lust am Brutzeln hat viele Gesichter, die nicht nur vom Geschmack abhängen.

Grillgut Fleisch GemueseEssen im Freien ist für Viele mehr als nur der Mittel zum Zweck der Hungerbeseitigung:
gesellschaftliches Event, Naturgenuss, Unabhängigkeit, all diese Dinge zählen beim Grillen. Allen Grillern gemein ist jedoch ein Punkt:
die Lust am Genuss von Fleisch, Gemüse und anderem Grillgut. Dabei soll das, was auf dem Grill landet, sicher und zuverlässig gelingen und natürlich auch noch schmecken.

Wer sich ein wenig für diese Art der Zubereitung interessiert und ein wenig Hintergrundwissen aufbaut, der wird spielend leicht der Chef beim nächsten Grillfest sein. Auch anspruchsvolle Gerichte können so gut gelingen. Wichtigstes Utensil ist hierbei natürlich der je nach Ansprüchen und Gegebenheiten passende Grill, Misserfolge werden so minimiert und vermieden.

Unterschiede zwischen den Varianten

Für nahezu jeden Umstand gibt es das passende Modell. Hierbei zeichnet jeden Grill etwas Besonderes aus, der eine hat seine Stärken bei der einen, der andere seine Schwächen bei jener Funktion. Hier ist es nötig, eine individuelle Auswahl zu treffen. Ganz grundsätzlich unterscheidet man drei Varianten: Holzkohlegrill, Elektrogrill und Gasgrill.
Im Folgenden gibt es einen kleinen Überblick, der bei der Auswahl helfen soll, indem er die Stärken und Schwächen der jeweiligen Grillformen darstellt (das Grillen über offenem Feuer mit Holzkohle bleibt hier außen vor).

*zur Empfehlung 2022: Campingaz

Gasgrill

Gasgrill Vor- und NachteileIn Amerika hat der Gasgrill unter Grillprofis einen beachtlichen Marktanteil von rund 30 Prozent. Diese Entwicklung gibt es ähnlich auch hierzulande: In Deutschland wächst die Zahl derer, die Gasgrills vor Holzkohle- und Elektrogrills den Vorzug geben.
Die Zeit, die der Gasgrill zum Anheizen benötigt, ist hier im Gegensatz zum Holzkohlegrill sehr kurz – die Geräte, die mit Flüssiggas betrieben werden, lassen knurrende Mägen rasch verstummen. Die Entwicklung von Geruch, Asche und Rauch entfällt beim Gasgrill nahezu komplett.

Weiteres Plus ist die Temperatur, die sich regeln lässt. Wenn man sich in der gehobenen Preisklasse umsieht, stößt man auf zahlreiche Besonderheiten und exquisite Extras, die solche Grills, die oft zusammen mit einem Grillwagen kombiniert sind, zu transportablen Mini-Küchen machen. Dies ist wie gesagt nicht ganz billig, doch wenn man sich einmal gründlich informiert hat, zählen die zahlreichen zusätzlichen Funktionen auf jeden Fall zu den positiv vermerkbaren Extras bei gehobener Qualität.

Outdoorkueche Grillen im GartenZwar wird das Grillaroma bei einem Gasgrill weniger intensiv ausfallen, selbst, wenn man spezielle Holzchips verwendet. Doch das kann, muss aber nicht stören – so ist auch die Geruchsentwicklung, die beim Grillen entsteht, weitaus nachbarfreundlicher. Ein kleiner Minuspunkt ist, dass Gasgrills im Allgemeinen etwas sperriger sind als ihre beiden Alternativen, die Gasflasche muss beispielsweise untergebracht werden, sie eignen sich oft nicht so gut zum Transport, sind etwas klobig, schwer und damit unflexibler. Wer jedoch einen Garten oder eine Terrasse hat, auf dem der Gasgrill seinen Platz findet, der wird sich daran nicht stören – die enorm angenehme Arbeitshöhe verschafft ein Grillgefühl par excellence und somit die perfekte Outdoorküche.
Das Pro und Kontra eines Gasgrills sieht also wie folgt aus:

Vorteile eines Gasgrills

  • leichte Reinigung aller Teile
  • wenig Rauchentwicklung, keine Asche fällt an
  • auch bei längeren Grillabenden kein Nachlegen von Kohle
  • Temperatur leicht regelbar
  • spontan und fix einsetzbar

Nachteile eines Gasgrills

  • Kauf sowie Lagerung von Gas unbedingt nötig
  • Geschmack: Grillaroma nicht so perfekt wie das Aroma beim Verwenden von Holzkohle
  • Anschaffungspreis für Qualitätsgeräte ist hoch

*zur Empfehlung 2022: Campingaz

Elektrogrill

Elektrogrill Vor- und NachteileDer Elektrogrill erzeugt wenig Rauch, das ist sein größter Vorteil, zudem leider eine Schwäche:
Der Einsatz auf dem Balkon wird wegen seiner geringen „Geruchsbelästigung“ daher von Vermietern und Nachbarn in vielen Fällen geduldet.

Für echte Grill-Fans ist ein Elektrogrill aber gerade deswegen oft nur eine Notlösung. Denn sie sind der Überzeugung, dass zur richtigen Grillstimmung ein gewisses Maß an typischem Grillaroma mit das Wichtigste ist.

Auch, wenn der Elektrogrill in Anforderungen an den benötigten Platz unschlagbar ist, sind viele doch der Meinung, dass es mit dem Thema richtigen Grillens nichts zu tun hat. Intolerante Nachbarn einmal beiseite gelassen – ohne den leckeren, charakteristischen Duft nach Fleisch ist Grillen für die meisten Menschen nur halb so toll. Doch wenn, wie es so häufig passiert, das Wetter dem perfekten Grillabend den Garaus zu machen droht, kann ein Elektrogrill sich als Retter in der Wetternot erweisen – das Grillfest kann einfach vom Freien in die Wohnung oder das Haus verlegt werden. Gewitter oder Regenschauer bedeuten genau dann kein Aus für die Grill-Party mehr.
In der Zusammenfassung kommen beim Elektrogrill folgende Vor- und Nachteile auf die Liste:

Vorteile eines Elektrogrills

  • auch in Haus und Wohnung problemlos einsetzbar
  • geeignet für spontane Grillfeste
  • vergleichsweise geringer Platzbedarf (im Gegensatz zum Gasgrill)
  • wenig Rauchentwicklung
  • kein Kauf von Kohle und Gas erforderlich, nur eine Steckdose muss in Reichweite sein

Nachteile eines Elektrogrills

  • Geschmack: Das typische Grillaroma fehlt
  • nur für kleinere Fleischstücke verwendbar
  • Anschlusskabel wird benötigt, daher eingeschränkte Bewegungsfreiheit
  • evtl. wegen fehlendem Aroma kein richtiges Grillerlebnis

Für den Balkon: Weber Grill Q140

Weber Q140 ElektrogrillDie Größe und Strombetrieb des Elektrogrills Weber Q140 machen ihn zum perfekten Grill für Grillfans mit kleiner Terrasse oder Balkon. Als Elektrogrill mit der Leistung von ausgezeichneten 2.200 Watt Leistung verspricht der Grill den typischen Grillgeschmack und das perfekte Grillergebnis.

Zum Größenumfang: Die Grillfläche beträgt 42 x 32 cm und der Gussrost (porzellanemailliert) bietet ausreichend Platz für Steaks, Gemüse und für bis zu 5 grillhungrige Personen. Damit ist der Q140 von Weber der ideale Elektrogrill sowohl für Familien, er eignet sich jedoch auch für kleinere Parties.

Weber Q140 – Fazit:

Der Weber Q140 Elektrogrill schafft im Vergleich– dank der hohen Leistung und dem praktischen Deckel – ein sehr ähnliches Grillergebnis wie ein Holzkohle- oder Gasgrill. Auch transportieren lässt sich der Weber Q140 sehr gut, da er stabile, große und komfortable Griffe hat. Zudem steht er fest und sicher, da er das dazu benötigte Gewicht auf die Waage bringt. Praktisches Plus ist, dass Deckel und Rost spülmaschinengeeignet sind. Die Fettauffangschale des Artikels gewährleistet zudem eine einfache Reinigung.

Ob nun mit Gas oder mit Strom, beide Grillarten haben ein Recht positiv erwähnt zu werden. Besonders die lange Grilldauer ist bei beiden Grills ein Vorteil, gegenüber Holzkohlegrills, sei es nun Kugelgrill oder herkömmlicher Grill. Gegrillt werden kann auf allen drei Arten gut und womit man sein Home nun ausstatten will, darf ja glücklicherweise jeder selbst entscheiden.

*zur Empfehlung 2022: Campingaz

zurück zum Gasgrill Vergleich 2022

Backburner – Infrarotbrenner für die perfekte Bräune

Gasgrill mit Backburner Vergleich 2022

Ein Multifunktionsgrill mit Backburner im Edelstahl Design, der durch seine Technik und Funktionalität überzeugt. Diese Luxus-Version eines Grills kann man durchaus als Outdoorküche bezeichnen. Schnell und einfach montiert, kann der Profi Edelstahl Multifunktionsgrill sofort zum Einsatz kommen.

Profi Edelstahl Gasgrill 4 Brenner Backburner u. Kochstelle

Professionalität und Design:

Gasgrill mit BackburnerWie man es seit einer Weile aus dem gastronomischen Bereich kennt, wird bei diesem Rückwandbrenner die Hitze durch Infrarotstrahlung auf der gesamten Fläche verteilt. Man kann Hähnchen bspw. hervorragend bei diesem Produkt verbunden mit einem Drehspieß braten.

Weitere Möglichkeiten hat man durch den Side-Burner. Der Gasgrill hat praktische Ablageflächen, eine Fettwanne, zwei emaillierte Gitterroste, eine Piezo-Zündung und eine doppelwandige Edelstahlhaube. Mit der großzügigen Grillfläche von 71cm x 46cm können viele Gäste bewirtet werden und das Grillfest wird ein sicherer Erfolg.

Ausstattung des Gasgrill:

Edelstahl Haube mit integrierter TemperaturanzeigeDieser Edelstahl Grill ist mit vier Brennern mit großen Bedienknöpfen ausgestattet, die stufenlos reguliert werden können. Zudem gibt es einen Sideburner, der eine separate Kochstelle darstellt und einen Infrarot Backburner.

Die zugehörige Fettwanne kann nach dem BBQ herausgezogen werden und somit die Reinigung sehr erleichtern. Der Grill hat eine doppelwandige Edelstahl Haube mit integrierter Temperaturanzeige.

Bei dieser Größe kann man auch mehrere Personen problemlos mit schmackhaftem Grillgut versorgen. Sind die ersten Steaks fertig, greifen Hobby Griller und Profis gerne auf den praktischen Warmhalterost zurück, so dass alle Gäste gemeinsam essen können.

Außerdem gibt es ausreichend Ablageflächen und Stauraum zum bequemen Hantieren während des BBQs. Das Gerät kann mit Propan-, Butan- oder LPG Gas betrieben werden. Damit der Edelstahl Grill leicht an die gewünschte Stelle geschoben werden kann, ist er mit stabilen Laufrollen versehen.

*Zur Empfehlung: Gasgrill mit Backburner*

Qualität und Verarbeitung:

Das Produkt ist qualitativ hochwertig verarbeitet. Er ist fast vollständig aus Edelstahl; ein Material, das bei guter Pflege für seine Langlebigkeit bekannt ist.

Fazit:

Gasgrill kochenBegeisterte Griller und Grillspezialisten, die gerne etwas Neues versuchen, haben mit diesem ungewöhnlichen Gasgrill die Möglichkeit, ihre Gäste mit etwas Besonderem zu verwöhnen.

Es gibt unzählige Rezepte, die man mit diesem Modell braten, kochen und sogar backen kann. Ob Fleisch, Fisch, Pizza oder Gemüse; der Fantasie sind nahezu keine Grenzen gesetzt.

Hochwertig verarbeitet und großzügig ausgestattet, wird dieser Gasgrill außerdem zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis angeboten.

Grillen mit Infrarot: Zusatzfunktion Backburner & Rotisserie

Die Technik der Grillgeräte hat sich in den vergangenen Jahren enorm entwickelt. Insbesondere Gasgrills kamen in den Genuss, von dieser Entwicklung zu profitieren. Sie entwickeln wenig Rauch, sind einfach zu bedienen und innerhalb kurzer Zeit einsatzbereit.
Dank der ausgereiften Technik hat sich der Gasgrill von heute zu einem Multifunktionsgerät gemausert. So kann man ihn mit einer Backburner-, Seiten- und Rotisserie Funktion versehen.

*Zur Empfehlung: Gasgrill mit Backburner*

Hier nun kurze Erläuterungen der Begrifflichkeiten Backburner und Rotisserie:

Backburner und RotisserieEin Backburner wird im Deutschen gerne als Rückwandbrenner bezeichnet. Der Brenner arbeitet hier mit einem Infrarotbrenner, wie es manch einer vielleicht schon aus der Gastronomie kennt. Die Strahlung verteilt sich gleichmäßig auf der Gesamtfläche des Rückwandbrenners und somit auch gleichmäßig auf dem Grillgut.

Was zunächst wenig interessant klingt, gewinnt in Kombination mit einem Drehspieß zunehmend an Aufsehen. Hier kommt der Begriff Rotisserie zum Zug. Im englisch-sprachigen Raum wird damit das Grillen am Spieß bezeichnet.

Während einige hochwertige Modelle bereits für die Rotisserie konzipiert sind, lassen sich andere Geräte evtl. mit Motor und Drehspieß noch umrüsten.

*Zur Empfehlung: Gasgrill mit Backburner*

Thema Sicherheit bei Infrarotstrahlung

Thema SicherheitDa der Backburner eine enorme Hitze erzeugen kann, ist es zwingend erforderlich, sich stets an die Vorschriften der Hersteller zu halten, um bspw. Verbrennungen zu vermeiden.

Diesen beliebten Funktionen der technisch ausgereiften Multifunktionsgrills verdanken wir köstliche Spieß Braten und Hühnchen beim BBQ.
Wer sich für das nächste Barbecue im Garten einen neuen Gasgrill kaufen möchte, ist mit einer großen Artikel Auswahl konfrontiert. Viele Hersteller, wie Weber, Napoleon usw., haben Angebote an Gasgrills in Hülle und Fülle.

Es lohnt sich Ratgeber zu lesen, Tipps und Informationen anderer Kunden einzuholen, welche Produkte sie gut fanden und welche nicht. Im Jahre 2022 kann man Grillwagen, Holzkohle Grills und ganze Outdoor Küchen online, z.B. bei einem amazon Shop, oder vor Ort im Geschäft kaufen. Vor dem Kauf ist es hilfreich, das Angebot näher in Augenschein zu nehmen: Welches Zubehör, wie Deckel, Grillrost und Seitenbrenner, ist inkl.? Wie schnell kann man sich die Ware senden lassen und ist der Versand versichert? Feedback und Rezensionen anderer können oftmals eine Hilfe sein, wenn man sich unsicher ist.

Unsere Empfehlung mit Backburner:

*Zur Empfehlung: Gasgrill mit Backburner*

zurück zum Gasgrill Test Vergleich 2022

Gasgrill – Was kann passieren?

Was kann bei einem Gasgrill passieren?

Gasgrills werden immer beliebter. Doch Gasgrills sind teilweise gefährlicher als man denkt. Das liegt daran, dass viele Hersteller an bestimmten Bauteilen sparen und somit die Sicherheit der Kunden nicht immer gewährleitet ist.

Dabei geht es den Herstellern um einen möglichst günstigen Preis. Um diesen zu erreichen, werden lieber einfache und günstige Bauteile verbaut, anstatt qualitativ hochwertigere einzusetzen.

Druckregler bei einem Gasgrill

Die erste Schwachstelle eines Gasgrills liegt oft im verbauten Druckregler. Einstufige Druckregler werden bei den meisten Gasgrills verbaut. Dabei ist allerdings zu beachten, dass in diese Regler kein Schmutz gelangen darf, da sonst der Gasdruck nicht mehr richtig Gasgrill - Was kann passierengeregelt werden kann. Dies führt dann dazu, dass sich das Gas im Grill sammelt und entzünden kann. Deshalb wird dazu geraten, anstatt des vorhandenen einstufigen Druckreglers ein Überdruckventil zu installieren.

Diese sind mit Schmutzfängersieben ausgestattet, sodass an dieser Stelle kein Schmutz in das Bauteil gelangen kann. Dementsprechend sind Überdruckventile deutlich sicherer als die Standard-Regler. Auch wenn ein solches Ventil ein paar Euro mehr kostet, so hat die Sicherheit in jedem Fall Vorrang.

*zur Empfehlung 2022: Campingaz

Ein Überdruckventil ist sehr leicht selbst zu montieren. Diese Thematik findet sich nicht nur bei einfachen Gasgrills aus dem Baumarkt, sondern auch bei Premium-Herstellern. Da ein einfacher, einstufiger Druckregler die gesetzliche Norm an einen Gasgrill erfüllt, sind die Hersteller nicht verpflichtet, ein teureres Überdruckventil zu installieren.

Schläuche bei Gasgrills

GasgrillEin weiteres großes Risiko geht von den Schläuchen am Gasgrill aus. Diese können im Laufe der Jahre porös und undicht werden. Diese Schläuche sollten in jedem Fall nach 8 Jahren ausgetauscht werden.

Sollte ein Schlauch bereits brüchig wirken, so sollte man diesen sofort auswechseln. Ebenfalls sollte man in keinem Fall versuchen, den Schlauch selbst zu reparieren.

Die meisten Gasgrills haben von Haus aus keine Schlauchbruchsicherung. Auch hier wird in den meisten Fällen bei den Herstellern gespart. Eine Schlauchbruchsicherung unterbricht die Gaszufuhr im Falle einer Undichtigkeit im Schlauch. Eine solche Sicherung ist günstig zu erhalten und erhöht die Sicherheit ungemein.

Was kann bei der Gasflasche passieren?

Ein weiterer Punkt ist die richtige Lagerung der Gasflasche. Diese sollte unter keinen Umständen in der prallen Sonne stehen. Auch bei der Lagerung ist darauf zu achten, dass die Flasche gut belüftet im Freien gelagert wird. Die Flasche in der Garage oder der Wohnung zu lagern ist keine gute Idee.

Fazit 2022: Was kann bei einem Gasgrill passieren?

Rüsten Sie ihren Gasgrill also am besten mit einem Überdruckventil und einer Schlauchbruchsicherung aus. Durch diese beiden Bauteile, welche in der Regel zusammen weniger als 40€ kosten, können sie Gefahren beim Grillen mit einem Gasgrill reduzieren. Achten sie ebenfalls auf den Zustand der Schläuche. Wenn sie diese Punkte bachten, steht einem netten Grillabend nichts mehr im Wege.

*zur Empfehlung 2022: Campingaz

zurück zum Gasgrill Test Ratgeber 2022

Gasgrill – worauf muss ich vor dem Kauf achten?

Worauf ist 2022 beim Gasgrill zu achten?

Beim Gasgrill ist auch wie beim Holzkohlegrill eine additionale Energiequelle zum Grillgut notwendig. Das Fleisch wird hier von entflammbarem Gas erhitzt. Es ist bereits abgefüllten Gasflaschen in 5 oder 11 kg Behältern als Flüssiggas erhältlich. Es besteht aus einem Propan- und Butangemisch. Normalerweise reicht eine Flasche ungefähr ein Jahr und die Flasche kann wieder neu gekauft, bzw. aufgefüllt werden.

Bevor der Grillvorgang beginnt sind nachstehende Fragen zu beantworten:

gasgrill worauf achten• Mit wie vielen Brennern ist der Gasgrill ausgestattet?
• Ist genügend Fläche auf dem Balkon oder Terrasse vorhanden?
• Wie hoch ist die Leistung des Grills?
• Aus welchen Materialien bestehen Gehäuse und Grillroste?

Das tatsächliche Herz eines Grills sind die Brenner. Das Gas wird dort im Innenbereich aus der Flasche gezündet, damit sich idealerweise eine eben Flamme bildet. In einem Preissektor von bis zu 800 Euro sind drei Brenner für den Garbereich bereits hoch, während im Bereich für Profis fragmentarisch noch mehr zum Einsatz kommen.

Wieviel Brenner benötigt mein Gasgrill in 2022?

Wie viele Brenner tatsächlich benutzt werden, ist abhängig vom Grillstil. Allgemein wird festgestellt, dass bei drei Brennern eine bessere Hitzeverteilung auf dem Grill stattfindet und somit der Garvorgang einer besseren Kontrolle unterliegt.

Zubereitung des GrillgutsDadurch können mehrere Temperaturbereiche erzeugt werden. Auf der einen Seite setzt sich in Ruhe der entspannte Garprozess fort, während im Gegensatz auf der anderen Seite bei hoher Temperatur Röststreifen eingebrannt werden. Manche Grills besitzen zudem einen Seitenbrenner oder Seitenkocher, die die Zubereitung von Soßen oder Suppen nebenbei erlaubt.

Wieviele Temperaturzonen sind von nöten?

Unterschiedliche Temperaturen werden für die Zubereitung des Grillguts benötigt. Die maximale Temperatur und die Zeit der Aufheizung werden von der Performance des Brenners gekennzeichnet. Die Faustregel hierbei: je gesteigerter die Leistung, umso flinker wird der Grill aufgeheizt und umso höher erreicht die Temperatur den Garraum.

Es ist keinesfalls notwendig, dass die Hitze überdimensional klettert, allerdings sollte der Grill mehr offerieren als der Ofen und Herd im eigenen Haus. Bei der Zubereitung von Pizza, können unter Zuhilfenahme eines Pizzasteins perfekte Resultate bei wenigstens 350 ° C erreicht werden.

Die Vorteile des Gasgrill

Der Vorteil bei einem Gasgrill ist hierbei, dass die Temperatur permanent gleichwertig gehalten werden kann. Dafür sind die eingebauten Materialien, die Verarbeitung sowie deren Passform verantwortlich. Meistens sind Seitenablagen, Schrank und Grilldeckel aus rostfreiem Edelstahl. Wer es noch etwas edler haben möchte, kann zwischen zwei Modellen selektieren und einen emaillierten Deckel aus Gusseisen erhalten. Das gleiche zielt auf Grillroste.

Edle ModelleEdle Modelle sind hierbei mit Gusseisen und nicht mit verchromten Stahl ausgestattet. Sie sind belastbarer und das Fleisch haftet weniger an den Rosten und erleichtert dadurch auch die Reinigung.

Eine markante ist das Platzverhältnis, wie viel Fläche zu Hause tatsächlich vorhanden ist. Besitzt der Balkon nur einen begrenzten Bereich, ist hier jeder Zentimeter kostbar.

Hierbei gibt es auch einige Differenzen zwischen den Modellen. Eine große Hilfe ist zudem, wenn Seitentische eingeklappt werden können, um bei der Nichtverwendung des Elektrogrills mehr Raum für andere Utensilien bereit zu stellen. Leider gibt es nicht so viele Geräte, die dieses Feature anbieten, obwohl die technische Realisation problemlos verwirklicht werden könnte.

Gasgrill – Propan oder Erdgas?

Das Grillen mit Gas in Europa ist noch nicht so populär wie auf dem nordamerikanischen Kontinent. Meistens sind die Gasgrills mit Propangas oder Camping Gasflaschen in Betrieb. Mittlerweile finden auch Erdgasgrill Geräte ihren Einsatz in der Gastronomie.

Bei der häufigen Nutzung von powervollen Gas-Grillgeräten ist ein Anschluss an die Erdgasleitung vorteilhaft. Dadurch entfällt der Austausch der Gasflaschen. Manche Marken Gasgrills sind auch zu einem späteren Zeitpunkt auf Erdgas umrüstbar.

Aus welchem Material soll der Gasgrill gefertigt sein?

In den meisten Fällen wird der Gasgrill aus Stahlblech, Gusseisen oder Edelstahl hergestellt. Im Profibereich wird Edelstahl bevorzugt, weil Edelstahl höheren Belastungen Materialausgesetzt werden kann. Der Gasgrill aus Edelstahl ist nicht so empfindlich gegen Rost, allerdings ist ein höherer zeitlicher Aufwand für die Pflege, u.a. Flecken bei Regen, notwendig. Ob der Grill tatsächlich aus edlem Edelstahl hergestellt wurde, kann einfach mit einem Magnet überprüft werden.

Im privaten Bereich sind Gasgrills im Einsatz, die eine schwarzn oder zusätzlich farbige Emaille- oder Pulverbeschichtung aufweisen. Sie sorgen für eine entsprechende Optik im Garten. Im Unterschied zu einem Edelstahlgrill wirken sie nicht wie ein Gastrogerät.

Meistens werden Gasgrills aus einer Kombination aus unterschiedlichen Materialien produziert. Der Rahmen eines Gasgrills könnte aus einem Stahlblech mit Pulverbeschichtung sein, während die Haube mit einer emaillierten Beschichtung, die Grillroste aus Edelstahl und die Steakplatte aus Gusseisen hergestellt wird.

Welche Größe soll ein Gasgrill besitzen?

Um eine bestimmte Größe festzulegen, muss erst abgeklärt werden, wie viele Personen begrillt werden sollen. Die Größe ist insbesondere bei amerikanischen BBQ Gasgrill Geräten nicht zu unterschätzen.

Sie eignen sich teilweise, um ein minimales Spanferkel zu grillen. Am Standplatz ist ein wenig Abstand wegen der Wandhitze oder zu anderen Gegenständen zu berücksichtigen.

Wo sollte der Gasgrill aufgestellt werden?

Gasgrill aufgestelltEin kleiner überdachter Bereich schützt den Gasgrill vor Witterungseinflüssen und der Grill muss nicht nach jedem Grillabend verschwinden.

Der Gasgrill benötigt ausreichend Abstand zu brennbaren Elementen und zur Hauswand wegen eventueller Verfärbungen. Als Untergrund bei einem Gasgrill sollten Platten oder Pflastersteine als Befestigung dienen.

Welche Funktionen benötigt ein Gasgrill?

Ein moderner Gasgrill bietet heutzutage zahlreiche innovative Funktionalität. Die heutigen Gasgrills verfügen über keinen Lavastein, sondern über den Gasbrennern sind Schutzschienen angebracht. Somit tropft kein Fett in die Flammen und es bilden sich keine gesundheitsgefährdenden Dämpfe.

Manche Gasgrills besitzen einen gesonderten Brenner. Bei Napoleon Grills kommt die Sizzle Zone zum Einsatz, bei dem ein Infrarotbrenner sehr hohe Temperaturen bildet. Ideal für Steakfans, weil das Grillgut in einem kurzen Moment scharf angebraten wird und den Fleischsaft behält.

SeitenbrennerFür Geflügel oder Grillspieße eignet sich ein Grill mit einem Rotisserie Backburner. Der Spieß wird drehend indirekt durch einen Vertikalbrenner gegrillt.

Zahlreiche Gasgrills besitzen auch einen Seitenbrenner. Damit kann sofort am Grill eine Sauce hergestellt oder ein Glühwein erwärmt werden. Mit dem Gasgrill und der Kochstelle können komplette Menüs im Gartenbereich erstellt werden.

Die Leistungsfähigkeit des Gasbrenners ist ein weiterer Faktor. Die Leistung wird in kW bei Gasgrills angegeben. Ein Gasgrill mit hoher Leistungsstärke schafft im Normalfall höhere Temperaturen und erzeugt genügend Energie für voluminöseres Grillgut. Wird eine Pizza auf dem Gasgrill gelegt, sollte sich vergewissern, dass der Gasgrill über genügend Leistung verfügt und unverzüglich Temperaturen von über 250° C erreicht.

zurück zum Vergleich der Gasgrills 2022

Kann ein Gasgrill explodieren?

Ist die Explosion eines Gasgrills möglich ?

Immer öfter nutzen Verbraucher für ein tolles Event mit Familie und Freunden bei schönem Wetter einen Gasgrill, denn er ist durch die Temparaturregulierung und den oft günstigen Preis eine echte Alternative zum beliebten Holzkohlegrill. Um ihre Liebsten nicht zu gefährden sollten folgende Schritte beachtet werden!

WANN EXPLODIERT EIN GASGRILL?

Kann ein Gasgrill explodierenDabei birgt ein Gasgrill oft ungeahnte Gefahren, denn die Nutzung eines solchen Grills kann bei einer nicht fachmännischen Bedienung zu einem Desaster führen, denn durch die unglaubliche Hitzeentwicklung kann es durchaus mal passieren, dass eine Gasflasche explodiert – sei es durch Sonneneinstrahlung, die falsche Lagerung von Gasflaschen oder die unrichtige Nutzung des Grills und dessen Zubehör.

Anfangs sei aber erwähnt, dass die Gefahr einer Explosion nur bei brennenden Acetylenflaschen besteht, da Acetylen instabil ist und unter erheblicher Energiefreigabe zu Kohlenstoff und Wasserstoff zerfallen kann. Dabei muss im Falle eines Brands mit einer Feuerballbildung im Durchmesser bis zu dreißig Metern gerechnet werden.

WARUM EXPLODIERT EIN GASGRILL?

Die Gründe für die Explosion eines Gasgrills können vielfältig sein – billig verbaute oder gänzlich fehlende Teile zum Beispiel. Die größte Schwachstelle sind hierbei Druckregler, die es auch im Internet schon für wenige Euro zu kaufen gibt. Wenn diese Teile aber durch Dreck verunreinigt werden, dann kann es passieren, dass zu viel Gas in den Grill geleitet wird, was zu katastrophalen Auswirkungen führen kann. Natürlich gibt es hier Lösungen – beispielsweise die Nutzung eines Überdruckreglers, welcher über einen zusätzlichen Druckregler, sowie ein Schmutzauffangsieb verfügt.

GasgrillEin weiterer Gefahrenherd sind die Schläuche eines Gasgrills. Je öfter der Gasgrill in Nutzung ist, desto poröser und undichrer werden die Schläuche, weshalb von Experten empfohlen wird sie alle paar Jahre auszutauschen.

Des Weiteren ist es durchaus ratsam sich eine Schlauchbruchsicherung zuzulegen, die es schon für unter 10€ im Internet zu erwerben gibt. Diese Sicherung schließt bei Beschädigung der Leitung die Gaszufuhr ab, so dass unkontrolliertes Ausströmen von Gas verhindert wird.

Und auch leere Gasflaschen können zu einer Gefahr werden, denn in einer leeren Flasche befindet sich immer noch Restgas, welches in einem unbelüfteten Raum zu einem explosivem Gemisch werden kann, sofern man die Flasche nicht richtig zudreht und die Schutzkappe für den Transport draufsteckt und sichert.

WIE VERHINDERT MAN EINE EXPLOSION?

Zuerst sollte man direkt nach der Anschaffung eines Gasgrills das beigelegte Handbuch sorgfältig lesen, um sich selbst oder seine Mitmenschen nicht unnötigen Gefahren auszusetzen und notfalls auch gezielt reagieren zu können. Des Weiteren sollte man vor jeder Nutzung die Ventile und Schläuche des Grills sorgfältig überprüfen. Auch sollte man darauf achten, die Flaschen niemals liegend zu lagern und sie nicht zu lange direkter Einstrahlung der Sonne auszusetzen.

zurück zum Vergleich 2022

Gasgrill – wie funktioniert er?

Gasgrill – wie genau funktioniert er?

Die Beliebtheit eines Gasgrills nimmt gegenüber der von klassischen Holzkohlegrills immer mehr zu. Dies liegt an den vielen Vorteilen, welche ein Gasgrill zu bieten hat.  Jedoch wie funktioniert ein solcher Gasgrill eigentlich?

gasgrill wie funktioniertEin solcher Grill wird in der Regel mit Flüssiggas betrieben. Diese Gasbehälter sind in Baumärkten, Tankstellen und im Campingbedarf zu erwerben. Dieses Flüssiggas wird mittels eines Schlauchsystems mit dem Brenner verbunden. So wird der nötige Brennstoff an den Brenner geliefert.

Je mehr Brenner der Grill besitzt, umso mehr Möglichkeiten ergeben sich beim Grillen. Dies liegt an den unterschiedlichen Temperaturzonen, welche dadurch entstehen und welche man nutzen kann. In dieser Hinsicht sind die hochpreisigen Gasgrills liegen daher qualitativ im Vorteil.

Unterschiedlichste Konstruktionen um die benötigte Hitze der Gasflamme im Grillraum oder unter dem Grillrost zu verteilen

LavasteinfüllungIn manchen Modellen ist eine Lavasteinfüllung, die die benötigte Hitze aufnimmt und diese auch noch lange Zeit nach dem Abschalten der Flamme weiter abgibt, eingebaut. In anderen Modellen ist ein Rohrsystem verbaut, welches sich unter dem Rost befindet und aus dem mehrere kleinere Flammen kommen.

Dieses Rohrsystem wird durch ein Metallprofil vor dem tropfenden Fett geschützt. Im Gastrobereich, wo auch Gasgrills verwendet werden, besitzen die Gasgrills eine durchgehende Metallplatte. Hier wird das Grillgut großflächig aufgelegt und die benötigte Hitze liefert hier ein Gasbrenner, welcher sich direkt unter der Metallplatte befindet. Hier muss die Gasflamme nicht vor dem herabtropfenden Fett geschützt werden.

Wo landet bei einem Gasgrill das herabtropfende Fett?

Die Antwort ist ganz leicht. In den meisten Gasgrills befindet sich direkt unter dem Brenner eine Tropfschale oder Auffangschale. Diese Auffangschale kann, wie bei einem Elektrogrill, mit Wasser gefüllt werden. Bei einem Gasgrill ist das Wasser nicht zwangsweise nötig, aber dadurch kann das Fett nach dem Grillen kinderleicht entsorgt werden und erleichtert die Reinigung des Grills.

Wie regelt man die Temperatur an einem solchen Grill?

ThermometerAuch hier gibt es eine simple Antwort. Nachdem der Deckel des Grills geschlossen ist, kann man einfach die Temperatur, welche im Inneren des Garraums vorherrscht, am Thermometer ablesen.

Um die Temperatur stufenlos nach oben oder unten zu korrigieren verwendet man den Gasmengenregler. Am Anfang kann die Regulierung der Gasmenge etwas Zeit und Nerven in Anspruch nehmen, aber es dauert nicht lang, bis man das richtige Fingerspitzengefühl für die Einstellung entwickelt.

zurück zum Gasgrill Vergleich 2022

Wie heiß wird ein Gasgrill?

Wie heiß wird ein Gasgrill?

Um ein bestmögliches Ergebnis bei seinem Grillgut zu erreichen, sollte man sich ausgiebig damit beschäftigen, wie heiß der Grill werden kann. Bei einem Wie heiß wird ein GasgrillGasgrill hat man den großen Vorteil, dass sich die Heizstufen stufenlos regulieren lassen. Je nach Gasmenge die zugeführt wird, erhöht sich oder sinkt die Temperatur.

Bei Gasgrills lassen sich Temperaturen von 100 – 300 °C stufenlos einstellen. Je nach Grillgut, welches zubereitet werden soll, ist eine andere Temperatureinstellung gefordert, um das beste Ergebnis erzielen zu können. Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Methoden, die Temperatur möglichst exakt zu ermitteln.

Die Ermittlung der Temperatur: Wie heiß wird der Grill?

Die Meisten der heutigen Gasgrills haben ein Thermometer im Deckel, auf welchem sich die Temperatur im Innenraum genau ablesen lässt. Auf diese Weise lässt sich sehr mühelos und ungefährlich die Temperatur bestimmen.

*zur Empfehlung 2022: Campingaz

Sollten kein Thermometer im Deckel vorhanden sein, empfiehlt sich ein mobiles Thermometer. Mit Hilfe dieses Gerätes kann noch exakter die genaue Temperatur im Innenraum bestimmt werden. Dazu einfach den Temperaturfühler von außen durch die Lüftung in den Grillraum einführen. Eine letzte Variante wäre ein Backofenthermometer, Thermometer im Deckelwelches auf den Grillrost gelegt wird.

Es gibt auch elektronische Thermometer, welche es ermöglichen, die Temperatur im Kern des Grillguts, sowie die Temperatur im Grillraum zu messen. Diese Thermometer haben zwei Temperaturfühler. Einer wird in das Grillgut gesteckt und der andere im Innenraum des Grills platziert. Somit hat man auf einem Display immer vor Augen, wie sich die Temperaturen zueinander verhalten.

Als etwas altertümliche aber auch funktionierende Methode kann man die Temperatur auch mit seiner Hand erfühlen. Diese Methode ist allerdings alles andere als sicher, gerade im Bezug auf mögliche Verbrennungen. Zudem ist die Methode sehr ungenau. Wichtig hierbei ist, die Hand nie näher als 12 – 15 cm heranführt. Anschließend gibt es drei Faustregeln zum bestimmen der richtigen Temperatur.

Je nachdem, wie lange man es mit der Hand über der Glut aushält, lässt sich eine Temperatur ableiten:

  • 2 – 4 Sekunden entsprechen ca. 230 – 290 °C
  • 5 – 7 Sekunden entsprechen ca. 170 – 230 °C
  • 7 – 10 Sekunden entsprechen ca. 120 – 170 °C

Die Temperatur ist ein entscheidender Faktor

Entscheidend für ein perfektes Grill- und Geschmacksergebnis ist nach wie vor die Temperatur. Zudem entscheidet die Temperatur darüber, wie gesund bzw. ungesund unser Grillgut am Ende ist. Ist die Temperatur zu hoch gewählt, können sich krebserregende Grill- und GeschmacksergebnisStoffe bilden.

Je nach Anwendungsfall benötigt man verschiedene Temperaturen. Beim Anbraten werden zum Beispiel sehr hohe Temperaturen benötigt. Bei diesen Temperaturen, welche oberhalb von 170°C liegen, verschließen sich die Poren des Fleisches, wodurch es im Inneren zart und saftig bleibt.

Zudem bilden sich bei diesen Temperaturen gewollt Röstaromen, welche für den eigentlichen Grillgeschmack verantwortlich sind. Zu lange sollte man das Grillgut jedoch nicht den hohen Temperaturen aussetzen, da das Fleisch ansonsten sehr trocken werden kann.

Zudem kommt es darauf an, was gegrillt werden soll. Bei großen und schweren Fleischstücken, sollte darauf geachtet werden, dass diese bei niedrigen Temperaturen schonend gegart werden, da sie ansonsten ebenfalls trocken und zäh werden. Ebenso sollte man bei Fisch und Gemüse auf niedrige Temperaturen achten.

*zur Empfehlung 2022: Campingaz

zurück zum Vergleich der Gasgrills 2022

Gasgrill mit Infrarotbrenner Vergleich

Der beste Gasgrill mit Infrarotbrenner im Vergleich 2022:

Der SIEGER: Gasgrill Enders BOSTON BLACK mit Infrarot-Grill

Gasgrill mit Infrarotbrenner TestMit dem Gasgrill BOSTON SI erhält man alle Vorteile, die eine moderne Außenküche zu bieten hat. Durch den Infrarotbrenner werden Sie saftige Steaks zaubern.

Die Haube ist aus Edelstahl und doppelwandig. Praktisch ist das Sichtfenster, das aus hitzebeständigem Sicherheitsglas besteht.

Zusammen mit dem integrierten Thermometer lässt sich das Grillgut dadurch wunderbar kontrollieren, ohne daa die Haube gehoben werden muss und Hitze unnötigerweise entweicht.

*Zum Gasgrill mit Infrarotbrenner: Boston*

Kompakte Maße

Der Grill ist in den Maßen 135cm x 115cm x 64cm erhältlich, wenn die Haube geschlossen ist. Dank der Arbeitshöhe von 84cm entsteht das nächste BBQ rückenschonend. Angemacht werden kann der Gasgrill BOSTON SI mit den integrierten Piezo Zündungen, wobei die drei Brenner aus Edelstahl mit einer Leistung von je 4,2 kW stufenlos reguliert werden können.

Es gibt zwei emaillierte Grillroste, die eine Grillfläche von 49cm x 64cm ergeben. n drei Heizzonen aufgeteilt, ist es auch möglich, das Grillgut individuell zuzubereiten. Wer sich bspw. einen Rollbraten oder größere Stücke Fleisch wünscht, dem wird die Verwendung des Infrarotgrills an der Rückseite mit einer Leistung von 3,6 kW empfohlen.

Der Trick für den perfekten Geschmack besteht darin, dass durch die hohe Temperatur das Fleisch kurz angebraten wird und die Aromen im Inneren verschlossen werden. Auf Wunsch kann ein Spieß nachgerüstet werden; die nötigen Vorrichtungen sind bereits an den Seitenwänden vorhanden.

Großes Zubehör

InfrarotbrennerDer Gasgrill mit Infrarotbrenner hat an beiden Seiten eine nützliche und platzsparende Arbeitsfläche, die jeweils heruntergeklappt werden kann.

Sie sind, so wie die Türen und das Untergestell aus pulverbeschichtetem Stahl. Wer sich an dem Anblick der 5kg Gasflasche stört, wird sich freuen, dass sie im Unterbau ohne Probleme verstaut werden kann.

In der Lieferung sind auch der Anschlussschlauch und der Gasdruckregler enthalten. Gasgrills wie der Enders BOSTON brauchen natürlich auch den richtigen Platz; dank der bruchunempfindlichen und wasserfesten Räder kann man sie einfach an die gewünschte Stelle schieben.

*Zum Gasgrill mit Infrarotbrenner: Boston*

Gasgrill mit Infrarot von Odc Auckland mit Infrarotbrenner and Seitenbrenner

ODC Auckland mit Infrarotbrenner und SeitenbrennerDieser Gasgrill von Auckland hat ein ansprechendes Design und die einfache Handhabung ist beeindruckend. Selbst das Reinigen fällt leicht, da man ein Blech herausziehen kann, um den Innenraum des Grills zu säubern.

Dieses Feature hat sich als sehr praktisch erwiesen, zumal es sich bei dem Blech um den gesamten Innenraum des Gerätes handelt.

Das Gerät lässt sich leicht anmachen und bei der Handhabung finden sich auch Laien schnell zurecht. Die Temperatur hat sich in Tests anderer Portale wie gewünscht gleichmäßig verteilt.

Nichtsdestotrotz konnte „ODC Auckland“ bisher auch Profi Griller mit diesen Grills überzeugen.

Beim Aufbau dieser Geräte sollte man beachten, dass eine zweite Person als Hilfe benötigt wird.

*Zum Gasgrill mit Infrarotbrenner: Boston*

Zahlreiche moderne Gasgrills setzen auf Infrarot: schnell und heiß

Infrarotbrenner mit EdelstahlDas Thema Infrarottechnik erfreut sich bei Grill Begeisterten wachsender Beliebtheit. Die Besonderheit besteht darin, dass es sich um Strahlungswärme – elektromagnetische Energie – handelt, die erst beim Auftreffen entsteht.

Das ist bei klassischen Grills nicht der Fall. Man kann sich das wie beim Ski-Fahren vorstellen, wenn man während einer Pause in der Sonne sitzt. Das Gesicht ist nicht warm, weil sich die Luft durch die Sonne erhitzt, sondern beim Auftreffen der Sonnenstrahlen auf die Haut wird die Energie in Wärme überführt.

Während im letzten Jahr bereits in der mittleren Preisklasse Grills mit diesem Feature zu kaufen gab. Zu Beginn wurden Infrarotbrenner als besondere Grillspieß Brenner, also zur Rotisserie eingesetzt. Mittlerweile werden sie auch als Gasgrill mit Infrarot Seitenbrenner oder als Backburner unter dem Rost eingesetzt.

Wer Steaks mag, wird sich auch für Infrarotbrenner begeistern, denn mit Tempperaturen von bis zu 800°C kann man das Fleisch scharf angrillen. Die Effizienz der Geräte steigt zunehmend und mittlerweile wird die Energie meist fast ganz in Form von Infrarotstrahlung abgegeben.

*Zum Gasgrill mit Infrarotbrenner: Boston*

Vorteile

InfrarotwärmeDas Beste an Infrarotgrills ist, dass man schnell bei sehr hohen Temperaturen grillen kann. Sie können innerhalb von wenigen Minuten ein paar hundert Grad erreichen.

Somit erreichen so weitaus höhere Temperaturen als gewöhnliche Grills und heizen auch viel schneller auf.

Nachteile

Grillen mit Infrarot will geübt sein! Es braucht etwas Übung und Geduld, bis man mit den hohen Temperaturen eines Infrarotgrills zurechtkommt und es gelingt, Steaks perfekt zu braten. Hat man jedoch einmal den Dreh raus, wird man mit den besten Steaks belohnt. Gemüse und Fisch können weniger gut damit zubereitet werden, da die Temperaturen für dieses Grillgut einfach zu hoch sind.

Beim Fleisch geht man für gewöhnlich folgendermaßen vor: Auf der Infrarot Zone wird es kurz sehr scharf angebraten, so dass sich das Fleisch „versiegelt“ und der Saft nicht austreten kann. Anschließend wird es bei „normaler“ Temperatur weiter gegrillt. Ergebnis sind saftige Steaks, die durch das Anbraten noch mit einer appetitlichen Musterung gezeichnet sind.

Fazit 2022 des Gasgrill mit Infrarotbrenner:

Enders 83806 Gasgrill Monroe 3 SIK TurboInfrarotbrenner sind in! Für Freunde eines guten Steaks ist dieser Trend absolut zu empfehlen. Bei Verfechtern von Bratwürsten oder Vegetariern hingegen, würde sich der Kauf eines Grills mit Infrarot Zone weniger rentieren.

Wer einen Grill kaufen möchte, hat viele Artikel verschiedener Hersteller, wie Napoleon, Weber, Broil Master, Grandhall usw. zur Auswahl. Die Produkte können sich in mehreren Kategorien unterscheiden: Preis, Qualität, Versand Optionen bei einem online Shop, Zubehör wie z.B. ein Warmhalterost, Technik und Material.

Möchte man also für seinen Garten einen neuen Grill kaufen, lohnt es sich allemal die Angebote zu vergleichen, Tipps anderer Kunden zu lesen und den Grillwagen der Wahl komplett zu testen: Gefällt die Farbe schwarz? Ist das Grillzubehör im Preis inkl.? Welches Gas kommt bei dieser Serie zum Einsatz? Gibt es billigere Preise zu diesem Angebot in anderen Shops? Zuletzt noch Informationen einholen, wo es das beste Steak zu kaufen gibt und das Barbecue kann beginnen!

Zurück zum Gasgrill Vergleich 2022

Gasgrill mit Grillrost Vergleich

Gasgrill mit Grillrost im Vergleich 2022: Der Spirit E210 Original Gasgrill von Weber

Gasgrill mit GrillrostDieser Weber Grill wurde dem Gasgrill Vergleich unterzogen. Positiv bewertet wurden die größeren Arbeitsflächen des Grills, der Grillrost, die gute Handhabung der Bedienelemente und das trendige Design. Denn mit den vorderen Türen in schwarzem Lach ist der Weber Spirit E210 Original Grill ein echter Hingucker. Man kann den Artikel E210 sicher und leicht mit der elektronischen Batteriezündung anmachen. Er hat zwei Edelstahl Brenner, zwei klappbare Seitentische und Flavorizer Bars Aromaschienen.

Fazit:

Der Premium Hersteller Weber hat mit dem Spirit E210 Original die neue Spirit Serie an Gas Grills erweitert. Verglichen mit seinem Vorgänger, hat der Spirit E210 Original die Bedienelemente an der Vorderseite, was sich als äußerst benutzerfreundlich herausstellte. Mit den klappbaren Seitentischen ist er nicht nur praktisch platzsparend im Garten oder auf dem Balkon, sondern ist mit seinem außergewöhnlichen Design auch noch optisch ein echtes Highlight. Mit diesem Barbecue Artikel ist der Hersteller wieder einmal seinem besten Ruf gerecht geworden und versieht sein Produkt zudem noch mit einer Garantie von 25 Jahren.

*Zur Empfehlung mit Grillrost: Campingaz*

Die Guss Grillplatte als Grillzubehör

Weber GrillrostFans von Gasgrills kennen schon das beliebte BBQ Grillzubehör. Wer die Freude am Grillen noch etwas steigern möchte, gönnt sich das ein oder andere Zubehör, das man anschließend meist nicht mehr missen möchte. Eine Gussgrillplatte gehört da definitiv dazu. Diese massiven Platten werden für den Gasgrill spezielle aus Gusseisen gefertigt und sind nicht nur zum Grillen gut. Da sie noch für weitere Zubereitungsarten geeignet sind, werden mögliche Rezepte immer mehr. Man sollte lediglich bei Kauf daraufachten, dass Grill und Platte auch wirklich passend sind. Hilfe dabei erhält man in jedem Shop.

Besonderheiten der Gussgrillplatte

Gusseiserne PlatteEin Gasgrill mit Gussplatte hat die Besonderheit, dass die Platte auf der einen Seite geriffelt und auf der anderen Seite glatt ist. Fleisch und anderes Grillgut zum kurzen Braten wird auf der geriffelten Seite zubereitet. Der praktische Fett Rand ermöglicht es, dass noch andere Speisen im Anschluss gegrillt werden können. Prinzipiell hat eine Grillplatte den Effekt eines heißen Steins. Durch die emaillierte Oberfläche können Speisen perfekt und auf den Punkt gebraten werden. Demnach kann man unzählig viele Speisen zubereiten, wie Gemüse, Speck, Eier, Fisch, Meeresfrüchte und natürlich kleine Stücke Fleisch. Diese vielen Einsatzmöglichkeiten machen die Anschaffung einer Gussgrillplatte durchaus sinnvoll. Zum sauber machen sollte man die Platte ganz einfach einölen und schon ist sie bis zum nächsten mal wieder perfekt geschützt – einfach geht es nicht!

*Zur Empfehlung mit Grillrost: Campingaz*

Um sie zu benutzen, muss man jedoch einen Teil vom Edelstahl Grillrost herausnehmen. Ist die Gussgrillplatte im Gebrauch, kann man noch genau die Hälfte des ursprünglichen Grillrost nutzen. So teilt sich die Grillfläche und es können vielerlei verschiedene Speisen zubereitet werden.

Experten empfehlen immer wieder, die Gussgrillplatte mit Öl zu benetzen, wenn sie länger nicht benutzt wird, um zu vermeiden, dass sie Rost ansetzt.

barbecueMancher Gussrost ist nicht mit Emaille überzogen. Man kann den Gasgrill mit Gussrost reinigen, aber um zu vermeiden, dass die Speisen beim Garen leicht haften bleiben, muss man Öl einbrennen, bevor man den Gussrost zum ersten Mal benutzt. Sinnvoll ist das allemal, da Gussmaterial ohnehin eine leichte Brüchigkeit nachgesagt wird, weil es ein eher sprödes und schweres Material ist.

Fazit des besten Gasgrill mit Grillrost

Alles in allem kann man sagen, dass die Abgabe der Wärme bei einem Gussrost direkter und höher ist, da durch die Gussverstrebungen eine größere Oberfläche entsteht. Die Strahlungswärme wird besser absorbiert und man kann mit einem Gusseinsenrost konzentrierter grillen.

*Zur Empfehlung mit Grillrost: Campingaz*

Das Thema BBQ ist in Deutschland sehr beliebt. Wer noch Tipps wissen möchte, woraufman bei einem Grill achten sollte, kann Kontakt mit Herstellern wie Weber, Broil Master, Grandhall, Napoleon, Outdoorchef, Landmann, Monolith usw. aufnehmen, in einem Grillshop fragen oder z.B. online Ratgeber lesen. Eine Übersicht über verschiedene Kategorien bieten die meisten Tests: Preis, Versand Optionen mit Versandkosten, Qualität des Zubehörs, wie Grillroste, Thermometer, Deckel; Fragen zur Brenner Leistung, Reinigung und nicht zuletzt vielleicht noch den ein oder anderen Tipp für das beste Steak und schmackhafte Saucen.

zurück zum Gasgrill Vergleich