Archiv der Kategorie: Ratgeber

Ratgeber-Artikel für den Kauf eines Gasgrills

Gasgrill Empfehlung

Die Besten Gasgrills – unsere Empfehlung 2020

Wir haben 3 verschiedene Modelle für Sie verglichen und bewertet. Finden Sie so den passenden Gasgrill für sich!

Der Alleskönner: Napoleon Triumph T410

Ein ausgezeichnetes Gerät brachte der kanadische Hersteller Napoleon mit dem Triumph T410 in der Preisklasse bis 800 Euro auf den Markt. Den Vorzug als Testsieger anderer Portale erhielt er gegen dem etwas bevorzugten Gasgrill von Weber wegen der höheren Performance und dem flexibleren Handling.

Die drei Brenner aus Edelstahl benötigen nur 8 Minuten, um auf 350° C den Garraum aufzuheizen und falls notwendig, schafft er auch noch einige Grad Celsius in den oberen Bereich. Sehr überzeugend wirken auch die Seitenteile, die eingeklappt werden können sowie der voluminöse Schrank, der sich unter dem Grill befindet und sogar einer 11 kg Gasgrill EmpfehlungGasflasche Platz bietet.

Die hohen Temperaturen beim Grillen sind für alle diejenigen von Bedeutung, die bereits zuhause den Versuch starteten, eine originale italienische Pizza zu kreieren. Dort macht sich fehlende Hitze bemerkbar, aber durch den Napoleon werden schon Temperaturen wie im traditionellen Holzofen erreicht. Die porzellanemaillierte Abdeckung hält die Wärme hervorragend im Innenraum und dadurch werden gleichmäßige Temperaturen gehalten.

Bis auf den äußeren Outlook und die Leistungswerte sind die beiden Topfavoriten sehr ähnlich. Das Grillgut bleibt durch den mit Emaille versehenen Grillrost aus Gusseisen nicht kleben und sorgt für eine bequeme Reinigung.

Die Verarbeitung ist hervorragend und der 41 kg schwere Triumph ist auf seinen vier Rollen gut positioniert. Ein eingebauter Fetthalter, und eine Fettwanne, die herausgezogen werden kann, sind hier selbstverständlich. Die Garantiebedingungen sind bei Napoleon beste Gasgrill im Preissektor bis zu 800 Eurograndios. Im Gegensatz zu Weber offeriert er auf den Deckel eine lebenslange Garantie. Für den Brenner gibt es eine 10-jährige Garantiezeit, und für die Gusseisen-Grillroste wird eine Garantie von 5 Jahren gewährt.

Die Ersatzteile können nach Ablauf der Garantiezeit weitere 5 Jahre mit einem Rabatt von 50% vom Einzelhandelspreis bestellt werden.

Einziges kleines Hindernis ist die Anleitung zum Aufbau. Sie steht leider nur in englischer Sprache bereit. Sehr detailliert sind die Abbildungen und innerhalb von ein bis zwei Stunden ist der Aufbau entspannt vollzogen.

Fazit

Der beste Gasgrill im Preissektor bis zu 800 Euro. Der Napoleon Triumph T410 erreicht beim Grillen sehr hohe und flächige Temperaturen. Der Spaß beginnt mit einem eingebauten Seitenkocher und einer platzsparenden Konzeption. Sehr entgegenkommende Garantiebedingungen. Die Aufbauanleitung hätte allerdings auch in deutscher Sprache vorliegen können.

Der Hochwertige: Weber Spirit E320 Original

Der Hersteller Weber ist bereits Konsumenten durch Gas- und Holzkohlegrills bekannt. Auch in den Baumärkten ist meistens ein Weber Grill das Vorzeigeobjekt. Qualität und Werbemaßnahmen haben allerdings ihren Preis und somit ist der Weber Spirit E320 Original eines der teuersten Geräte. Die hohen Erwartungen erfüllt der Weber im Herzen des BBQ Landes USA fast ohne Reklamationen.

Weber Spirit E320 OriginalDer simple Aufbau ist nach etwa 90 Minuten vollzogen. Alles passt und sitzt hervorragend und die selektierten Materialien hinterlassen einen edlen Kompletteindruck bei hervorragender Verarbeitung und Stabilität.

Innerhalb von 10 Minuten werden 300° C erreicht. Wird noch mehr Hitze benötigt, kein Problem. Eine unabhängige Regulation voneinander bieten die drei Edelstahl-Brenner. Die beiden außerhalb liegenden Brenner gewähren eine ebene Verteilung der Hitze, während der dritte eine knusprige Kruste erzeugt. Damit keine Stichflammen entstehen, ist über den Brennern eine in der Form längliches Dach, sogenannte Flavorizer Bars positioniert. Dadurch wird das Fett an den Flammen vorbei geleitet.

Eine powervoller 3,5 kW Seitenkocher sorgt auf der linken Seite flink für eine Suppe oder Soße. Ist er momentan nicht notwendig, wird der Deckel einfach geschlossen und der Platz kann als additionale Ablagefläche genutzt werden.

powervoller 3,5 kW SeitenkocherSehr innovativ ist die eingebaute „Tankanzeige“. Der Nutzer weiß auf diese Weise, wie viel Gas noch in der Flasche enthalten ist und die Grillparty nicht vorzeitig beendet wird. Die Garantiezeiten bei Weber sind 10 Jahre auf Deckel, Aluminiumgussteile und den Brenner. Es ist davon auszugehen, dass nur sehr selten die Garantie in Anspruch genommen werden muss. Im Bedarfsfall ist der Support sehr hilfsbereit.

Für Nachteile sind schon detaillierte Angaben notwendig. Die aufwendige Pflege und die noch sehr edlen Regler bedürfen keiner Erwähnung. Selbstverständlich wirkt der Preis im ersten Moment abstoßend, allerdings ist eine solche Investition auch für eine längere Zeitspanne. Leider bietet der Weber Spirit E320 Original keine Option, ein Teil an der Seite einzuklappen. Steht genug Platz im Garten zur Verfügung, ist dies kein Thema.

Fazit

Ein Gasgrill, der über Jahre als Partner mit bestem Grillgut zuverlässig versorgt. Der Preis ist gerechtfertigt, da Handling, Verarbeitung und Leistung des Geräts harmonisieren. Auch nach dem Erwerb des Modells stehen noch Jahre die passenden Ersatzteile zur Verfügung.

Für Anfänger: Activa Lavasteingrill 11993

Der Lavasteingrill ist in zahlreichen Gesichtspunkten eine Ausnahmeerscheinung gegenüber Mitbewerbern. Rein optisch gesehen, bietet das deutsche Unternehmen ein leichtes und platzsparendes Gerät an. Es wiegt mit nur 18 kg die Hälfte der anderen Kandidaten. Allerdings werden für eine ausgewogene Wärmeentwicklung Lavasteine benötigt.

Zahlreiche Griller lieben diese Funktion und sehen darin einen großen Vorteil. Im Vergleich zu einem traditionellen Gasgrill ist die Hitzeentwicklung bei einem Brenner ein wenig gleichmäßiger. Allerdings kann ein einzelner Brenner keine gleichmäßige Hitze produzieren, wie dies mit zwei oder drei Brennern der Fall ist. Leider ist an den kompletten Rändern nicht mehr soviel Wärme zum Grillen vorhanden. Deswegen sollten Fleisch und Activa Lavasteingrill 11993andere Grillobjekte bestenfalls in der Mitte gegrillt werden. Vorteilhaft ist die Blockierung von Stichflammen, da der poröse Stein das Fett aufnimmt.

Die notwendigen Lavasteine sorgen im Betriebszustand manchmal für einen etwas wackligen Zustand. Keinesfalls zu stark abstützen, damit der Wagen nicht wegrollt.

Sehr positiv ist auf der linken Seite der eingebaute Seitenkocher. Darauf kann eine Suppe erwärmt oder warmgehalten werden. Allerdings ist schon mehr Ausdauer gefragt, wenn bei einer Leistung von 1 kW ein Topf mit Wasser erhitzt werden Sollte.

Der Aufbau ist durch die kompakte Größe schnell vollzogen. Im Lieferumfang ist auch eine Abdeckplane enthalten. Als Arbeitserleichterung bei der Reinigung sollte die Fettwanne mit Alufolie ausgelegt werden. Nach dem Gebrauch wird die Folie einfach entsorgt und die Wanne ist nicht anstrengend zu waschen und zu bürsten.

Fazit 2020: Was ist die Empfehlung

Der Activa Lavasteingrill 11993 ist ein ideales Gerät für Anfänger, die zuerst einmal Erfahrungen mit einem Gasgrill machen möchten. Nutzer werden an diesem Gerät lange Zeit Fun haben. Voluminös wie er ist, stillt er den Hunger für ungefähr eine Familie. Bei größeren Festlichkeiten sind allerdings unverzüglich seine Grenzen der Kapazität erreicht. Durch die etwas ungünstige Verteilung der Hitze, könnte auch das Grillgut in Mitleidenschaft gezogen werden.

zurück zum Gasgrill Vergleich 2020

Gasgrill – Was ist wichtig?

Gasgrill – Was ist wichtig in 2020?

Grundsätzliches

Es wird immer der Vergleich zwischen einem herkömmlichen Holzkohlegrill und einem Gasgrill gesucht. Dies gelingt aber nur dann, wenn nur vom eigentlichem Grillvorgang gesprochen wird. Denn wenn man es genau nimmt, hat ein Gasgrill, welcher damit ausgestattet ist ganze Gerichte in Form von Menüs vorzubereiten, nicht mehr viel mit dem eigentlichen Prinzip des Grillens zutun.

Ein gelungenes Konzept

Gasgrill - Was ist wichtig?Mit einem Gasgrill kann all dies gemacht werden, was auch in einer normalen Küche möglich ist. Dazu gehört beispielsweise neben dem Grillen, das Schmoren, Rösten, Braten oder auch Backen.

Dies bedeutet ganz einfach, dass die Grenzen zwischen Draußen und Drinnen verschwimmen. Die einzige Grenze bei der Kreation der Speisen ist hierbei nur die eigene Vorstellungskraft.

*Kundenbewertungen des Campingaz 4+1 lesen*

Wie werden die Vorzüge eines Gasgrills am besten genutzt

Es ist vor allem sehr wichtig immer die Anweisungen des Herstellers zu befolgen. Dazu gehört unter anderem die richtige Unterbringung des Gasgrills auf einem ebenmäßigen Untergrund.

Im Allgemeinen ist es so, dass es am besten ist das Grillgut, ob es nun Fleisch, Fisch oder Gemüse ist, nur einmal zu wenden.
Es wird geraten das Öl direkt auf das Grillgut zu streichen und nicht auf den Lattenrost, denn dies verstärkt die gleichmäßige Bräune des Fleisches und verhindert das Anhaften der Speisen am Lattenrost.

Der Deckel des Grills sollte so oft und lange wie möglich geschlossen sein, dabei muss allerdings auf die Temperatur geachtet werden.
Der Gasgrill und das Zubehör sollten immer gut gereinigt werden, dazu gehört auch der Fettfänger.

Lebensdauer eines Gasgrills

Stabilität des GrillsEs gibt zwei Dinge auf welche bei dem Kauf eines Gasgrills geachtet werden muss. Einmal ist es die Qualität und zum anderen die Stabilität.
Bei der Qualität kommt es vor allem darauf an aus welchem Edelstahl der Gasgrill besteht. Hierfür ist am besten ein qualitativ hochwertiger Edelstahl geeignet. Denn diese Sorte von Edelstahl ist rostfrei und für besonders hohe Temperaturen geeignet.

Die Stabilität des Grills wird am besten mit einem Rütteln getestet. Diese Tätigkeit wird kein Verkäufer der Welt versuchen zu verhindern, wenn er von der Stabilität des Grills überzeugt ist.

Gasverbrauch

Es sollte vor dem Kauf außerdem geschaut werden wie hoch der Gasverbrauch ist. Denn sollte dieser zu hoch sein, so ist es nach und nach eine finanzielle Angelegenheit.

Durch welches Gas wird ein Gasgrill betrieben

GasgrillSolche Grille werden für den Betrieb mit Propan oder Butan, Flüssiggas befüllt. Beide Gase sind im Brennstoffhandel in Pfand oder auch Eigentumsflaschen in 5kg oder 11kg Variationen erhältlich.

Am häufigsten aber wird Propan verwendet, weil es den besseren Brennwert hat. Für einige Geräte werden aber auch Umrüstungen angeboten, denn diese Umrüstungen ermöglichen den Betrieb mit Erdgas oder auch Stadtgas.

Reinigung eines Gasgrills

Es ist am besten den Gasgrill regelmäßig nach jeder Benutzung zu pflegen. Dies sollte aber geschehen, wenn der Gasgrill noch warm ist. Für das Reinigen wird lauwarmes Seifenwasser wie ein Schwamm benötigt. Es wird darum gebeten, dass für die Reinigung nie scharfe oder spitze Gegenstände benötigt werden.

Fazit 2020: Was ist wichtig beim Gasgrill?

Sollten all die wichtigen Aspekte, welche für den Gebrauch eines Gasgrills wichtig sind, beachtet werden, steht einem ein reibungsloser Gebrauch des Gasgrills nichts mehr im Wege und man kann wunderbare und einzigartige Speisen und Kreationen mit dem Gasgrill kreieren.

*Kundenbewertungen des Campingaz 4+1 lesen*

zurück zum Vergleich der Gasgrills 2020

Gasgrill – Was kann passieren?

Was kann bei einem Gasgrill passieren?

Gasgrills werden immer beliebter. Doch Gasgrills sind teilweise gefährlicher als man denkt. Das liegt daran, dass viele Hersteller an bestimmten Bauteilen sparen und somit die Sicherheit der Kunden nicht immer gewährleitet ist.

Dabei geht es den Herstellern um einen möglichst günstigen Preis. Um diesen zu erreichen, werden lieber einfache und günstige Bauteile verbaut, anstatt qualitativ hochwertigere einzusetzen.

Druckregler bei einem Gasgrill

Die erste Schwachstelle eines Gasgrills liegt oft im verbauten Druckregler. Einstufige Druckregler werden bei den meisten Gasgrills verbaut. Dabei ist allerdings zu beachten, dass in diese Regler kein Schmutz gelangen darf, da sonst der Gasdruck nicht mehr richtig Gasgrill - Was kann passierengeregelt werden kann. Dies führt dann dazu, dass sich das Gas im Grill sammelt und entzünden kann. Deshalb wird dazu geraten, anstatt des vorhandenen einstufigen Druckreglers ein Überdruckventil zu installieren.

Diese sind mit Schmutzfängersieben ausgestattet, sodass an dieser Stelle kein Schmutz in das Bauteil gelangen kann. Dementsprechend sind Überdruckventile deutlich sicherer als die Standard-Regler. Auch wenn ein solches Ventil ein paar Euro mehr kostet, so hat die Sicherheit in jedem Fall Vorrang.

*Kundenbewertungen des Campingaz 4+1 lesen*

Ein Überdruckventil ist sehr leicht selbst zu montieren. Diese Thematik findet sich nicht nur bei einfachen Gasgrills aus dem Baumarkt, sondern auch bei Premium-Herstellern. Da ein einfacher, einstufiger Druckregler die gesetzliche Norm an einen Gasgrill erfüllt, sind die Hersteller nicht verpflichtet, ein teureres Überdruckventil zu installieren.

Schläuche bei Gasgrills

GasgrillEin weiteres großes Risiko geht von den Schläuchen am Gasgrill aus. Diese können im Laufe der Jahre porös und undicht werden. Diese Schläuche sollten in jedem Fall nach 8 Jahren ausgetauscht werden.

Sollte ein Schlauch bereits brüchig wirken, so sollte man diesen sofort auswechseln. Ebenfalls sollte man in keinem Fall versuchen, den Schlauch selbst zu reparieren.

Die meisten Gasgrills haben von Haus aus keine Schlauchbruchsicherung. Auch hier wird in den meisten Fällen bei den Herstellern gespart. Eine Schlauchbruchsicherung unterbricht die Gaszufuhr im Falle einer Undichtigkeit im Schlauch. Eine solche Sicherung ist günstig zu erhalten und erhöht die Sicherheit ungemein.

Was kann bei der Gasflasche passieren?

Ein weiterer Punkt ist die richtige Lagerung der Gasflasche. Diese sollte unter keinen Umständen in der prallen Sonne stehen. Auch bei der Lagerung ist darauf zu achten, dass die Flasche gut belüftet im Freien gelagert wird. Die Flasche in der Garage oder der Wohnung zu lagern ist keine gute Idee.

Fazit 2020: Was kann bei einem Gasgrill passieren?

Rüsten Sie ihren Gasgrill also am besten mit einem Überdruckventil und einer Schlauchbruchsicherung aus. Durch diese beiden Bauteile, welche in der Regel zusammen weniger als 40€ kosten, können sie Gefahren beim Grillen mit einem Gasgrill reduzieren. Achten sie ebenfalls auf den Zustand der Schläuche. Wenn sie diese Punkte bachten, steht einem netten Grillabend nichts mehr im Wege.

*Kundenbewertungen des Campingaz 4+1 lesen*

zurück zum Gasgrill Test Ratgeber 2020

Gasgrill – wie funktioniert er?

Gasgrill – wie genau funktioniert er?

Die Beliebtheit eines Gasgrills nimmt gegenüber der von klassischen Holzkohlegrills immer mehr zu. Dies liegt an den vielen Vorteilen, welche ein Gasgrill zu bieten hat.  Jedoch wie funktioniert ein solcher Gasgrill eigentlich?

gasgrill wie funktioniertEin solcher Grill wird in der Regel mit Flüssiggas betrieben. Diese Gasbehälter sind in Baumärkten, Tankstellen und im Campingbedarf zu erwerben. Dieses Flüssiggas wird mittels eines Schlauchsystems mit dem Brenner verbunden. So wird der nötige Brennstoff an den Brenner geliefert.

Je mehr Brenner der Grill besitzt, umso mehr Möglichkeiten ergeben sich beim Grillen. Dies liegt an den unterschiedlichen Temperaturzonen, welche dadurch entstehen und welche man nutzen kann. In dieser Hinsicht sind die hochpreisigen Gasgrills liegen daher qualitativ im Vorteil.

Unterschiedlichste Konstruktionen um die benötigte Hitze der Gasflamme im Grillraum oder unter dem Grillrost zu verteilen

LavasteinfüllungIn manchen Modellen ist eine Lavasteinfüllung, die die benötigte Hitze aufnimmt und diese auch noch lange Zeit nach dem Abschalten der Flamme weiter abgibt, eingebaut. In anderen Modellen ist ein Rohrsystem verbaut, welches sich unter dem Rost befindet und aus dem mehrere kleinere Flammen kommen.

Dieses Rohrsystem wird durch ein Metallprofil vor dem tropfenden Fett geschützt. Im Gastrobereich, wo auch Gasgrills verwendet werden, besitzen die Gasgrills eine durchgehende Metallplatte. Hier wird das Grillgut großflächig aufgelegt und die benötigte Hitze liefert hier ein Gasbrenner, welcher sich direkt unter der Metallplatte befindet. Hier muss die Gasflamme nicht vor dem herabtropfenden Fett geschützt werden.

Wo landet bei einem Gasgrill das herabtropfende Fett?

Die Antwort ist ganz leicht. In den meisten Gasgrills befindet sich direkt unter dem Brenner eine Tropfschale oder Auffangschale. Diese Auffangschale kann, wie bei einem Elektrogrill, mit Wasser gefüllt werden. Bei einem Gasgrill ist das Wasser nicht zwangsweise nötig, aber dadurch kann das Fett nach dem Grillen kinderleicht entsorgt werden und erleichtert die Reinigung des Grills.

Wie regelt man die Temperatur an einem solchen Grill?

ThermometerAuch hier gibt es eine simple Antwort. Nachdem der Deckel des Grills geschlossen ist, kann man einfach die Temperatur, welche im Inneren des Garraums vorherrscht, am Thermometer ablesen.

Um die Temperatur stufenlos nach oben oder unten zu korrigieren verwendet man den Gasmengenregler. Am Anfang kann die Regulierung der Gasmenge etwas Zeit und Nerven in Anspruch nehmen, aber es dauert nicht lang, bis man das richtige Fingerspitzengefühl für die Einstellung entwickelt.

zurück zum Gasgrill Vergleich 2020

Gasgrill – worauf muss ich vor dem Kauf achten?

Worauf ist 2020 beim Gasgrill zu achten?

Beim Gasgrill ist auch wie beim Holzkohlegrill eine additionale Energiequelle zum Grillgut notwendig. Das Fleisch wird hier von entflammbarem Gas erhitzt. Es ist bereits abgefüllten Gasflaschen in 5 oder 11 kg Behältern als Flüssiggas erhältlich. Es besteht aus einem Propan- und Butangemisch. Normalerweise reicht eine Flasche ungefähr ein Jahr und die Flasche kann wieder neu gekauft, bzw. aufgefüllt werden.

Bevor der Grillvorgang beginnt sind nachstehende Fragen zu beantworten:

gasgrill worauf achten• Mit wie vielen Brennern ist der Gasgrill ausgestattet?
• Ist genügend Fläche auf dem Balkon oder Terrasse vorhanden?
• Wie hoch ist die Leistung des Grills?
• Aus welchen Materialien bestehen Gehäuse und Grillroste?

Das tatsächliche Herz eines Grills sind die Brenner. Das Gas wird dort im Innenbereich aus der Flasche gezündet, damit sich idealerweise eine eben Flamme bildet. In einem Preissektor von bis zu 800 Euro sind drei Brenner für den Garbereich bereits hoch, während im Bereich für Profis fragmentarisch noch mehr zum Einsatz kommen.

Wieviel Brenner benötigt mein Gasgrill in 2020?

Wie viele Brenner tatsächlich benutzt werden, ist abhängig vom Grillstil. Allgemein wird festgestellt, dass bei drei Brennern eine bessere Hitzeverteilung auf dem Grill stattfindet und somit der Garvorgang einer besseren Kontrolle unterliegt.

Zubereitung des GrillgutsDadurch können mehrere Temperaturbereiche erzeugt werden. Auf der einen Seite setzt sich in Ruhe der entspannte Garprozess fort, während im Gegensatz auf der anderen Seite bei hoher Temperatur Röststreifen eingebrannt werden. Manche Grills besitzen zudem einen Seitenbrenner oder Seitenkocher, die die Zubereitung von Soßen oder Suppen nebenbei erlaubt.

Wieviele Temperaturzonen sind von nöten?

Unterschiedliche Temperaturen werden für die Zubereitung des Grillguts benötigt. Die maximale Temperatur und die Zeit der Aufheizung werden von der Performance des Brenners gekennzeichnet. Die Faustregel hierbei: je gesteigerter die Leistung, umso flinker wird der Grill aufgeheizt und umso höher erreicht die Temperatur den Garraum.

Es ist keinesfalls notwendig, dass die Hitze überdimensional klettert, allerdings sollte der Grill mehr offerieren als der Ofen und Herd im eigenen Haus. Bei der Zubereitung von Pizza, können unter Zuhilfenahme eines Pizzasteins perfekte Resultate bei wenigstens 350 ° C erreicht werden.

Die Vorteile des Gasgrill

Der Vorteil bei einem Gasgrill ist hierbei, dass die Temperatur permanent gleichwertig gehalten werden kann. Dafür sind die eingebauten Materialien, die Verarbeitung sowie deren Passform verantwortlich. Meistens sind Seitenablagen, Schrank und Grilldeckel aus rostfreiem Edelstahl. Wer es noch etwas edler haben möchte, kann zwischen zwei Modellen selektieren und einen emaillierten Deckel aus Gusseisen erhalten. Das gleiche zielt auf Grillroste.

Edle ModelleEdle Modelle sind hierbei mit Gusseisen und nicht mit verchromten Stahl ausgestattet. Sie sind belastbarer und das Fleisch haftet weniger an den Rosten und erleichtert dadurch auch die Reinigung.

Eine markante ist das Platzverhältnis, wie viel Fläche zu Hause tatsächlich vorhanden ist. Besitzt der Balkon nur einen begrenzten Bereich, ist hier jeder Zentimeter kostbar.

Hierbei gibt es auch einige Differenzen zwischen den Modellen. Eine große Hilfe ist zudem, wenn Seitentische eingeklappt werden können, um bei der Nichtverwendung des Elektrogrills mehr Raum für andere Utensilien bereit zu stellen. Leider gibt es nicht so viele Geräte, die dieses Feature anbieten, obwohl die technische Realisation problemlos verwirklicht werden könnte.

Gasgrill – Propan oder Erdgas?

Das Grillen mit Gas in Europa ist noch nicht so populär wie auf dem nordamerikanischen Kontinent. Meistens sind die Gasgrills mit Propangas oder Camping Gasflaschen in Betrieb. Mittlerweile finden auch Erdgasgrill Geräte ihren Einsatz in der Gastronomie.

Bei der häufigen Nutzung von powervollen Gas-Grillgeräten ist ein Anschluss an die Erdgasleitung vorteilhaft. Dadurch entfällt der Austausch der Gasflaschen. Manche Marken Gasgrills sind auch zu einem späteren Zeitpunkt auf Erdgas umrüstbar.

Aus welchem Material soll der Gasgrill gefertigt sein?

In den meisten Fällen wird der Gasgrill aus Stahlblech, Gusseisen oder Edelstahl hergestellt. Im Profibereich wird Edelstahl bevorzugt, weil Edelstahl höheren Belastungen Materialausgesetzt werden kann. Der Gasgrill aus Edelstahl ist nicht so empfindlich gegen Rost, allerdings ist ein höherer zeitlicher Aufwand für die Pflege, u.a. Flecken bei Regen, notwendig. Ob der Grill tatsächlich aus edlem Edelstahl hergestellt wurde, kann einfach mit einem Magnet überprüft werden.

Im privaten Bereich sind Gasgrills im Einsatz, die eine schwarzn oder zusätzlich farbige Emaille- oder Pulverbeschichtung aufweisen. Sie sorgen für eine entsprechende Optik im Garten. Im Unterschied zu einem Edelstahlgrill wirken sie nicht wie ein Gastrogerät.

Meistens werden Gasgrills aus einer Kombination aus unterschiedlichen Materialien produziert. Der Rahmen eines Gasgrills könnte aus einem Stahlblech mit Pulverbeschichtung sein, während die Haube mit einer emaillierten Beschichtung, die Grillroste aus Edelstahl und die Steakplatte aus Gusseisen hergestellt wird.

Welche Größe soll ein Gasgrill besitzen?

Um eine bestimmte Größe festzulegen, muss erst abgeklärt werden, wie viele Personen begrillt werden sollen. Die Größe ist insbesondere bei amerikanischen BBQ Gasgrill Geräten nicht zu unterschätzen.

Sie eignen sich teilweise, um ein minimales Spanferkel zu grillen. Am Standplatz ist ein wenig Abstand wegen der Wandhitze oder zu anderen Gegenständen zu berücksichtigen.

Wo sollte der Gasgrill aufgestellt werden?

Gasgrill aufgestelltEin kleiner überdachter Bereich schützt den Gasgrill vor Witterungseinflüssen und der Grill muss nicht nach jedem Grillabend verschwinden.

Der Gasgrill benötigt ausreichend Abstand zu brennbaren Elementen und zur Hauswand wegen eventueller Verfärbungen. Als Untergrund bei einem Gasgrill sollten Platten oder Pflastersteine als Befestigung dienen.

Welche Funktionen benötigt ein Gasgrill?

Ein moderner Gasgrill bietet heutzutage zahlreiche innovative Funktionalität. Die heutigen Gasgrills verfügen über keinen Lavastein, sondern über den Gasbrennern sind Schutzschienen angebracht. Somit tropft kein Fett in die Flammen und es bilden sich keine gesundheitsgefährdenden Dämpfe.

Manche Gasgrills besitzen einen gesonderten Brenner. Bei Napoleon Grills kommt die Sizzle Zone zum Einsatz, bei dem ein Infrarotbrenner sehr hohe Temperaturen bildet. Ideal für Steakfans, weil das Grillgut in einem kurzen Moment scharf angebraten wird und den Fleischsaft behält.

SeitenbrennerFür Geflügel oder Grillspieße eignet sich ein Grill mit einem Rotisserie Backburner. Der Spieß wird drehend indirekt durch einen Vertikalbrenner gegrillt.

Zahlreiche Gasgrills besitzen auch einen Seitenbrenner. Damit kann sofort am Grill eine Sauce hergestellt oder ein Glühwein erwärmt werden. Mit dem Gasgrill und der Kochstelle können komplette Menüs im Gartenbereich erstellt werden.

Die Leistungsfähigkeit des Gasbrenners ist ein weiterer Faktor. Die Leistung wird in kW bei Gasgrills angegeben. Ein Gasgrill mit hoher Leistungsstärke schafft im Normalfall höhere Temperaturen und erzeugt genügend Energie für voluminöseres Grillgut. Wird eine Pizza auf dem Gasgrill gelegt, sollte sich vergewissern, dass der Gasgrill über genügend Leistung verfügt und unverzüglich Temperaturen von über 250° C erreicht.

zurück zum Vergleich der Gasgrills 2020

Kann ein Gasgrill explodieren?

Ist die Explosion eines Gasgrills möglich ?

Immer öfter nutzen Verbraucher für ein tolles Event mit Familie und Freunden bei schönem Wetter einen Gasgrill, denn er ist durch die Temparaturregulierung und den oft günstigen Preis eine echte Alternative zum beliebten Holzkohlegrill. Um ihre Liebsten nicht zu gefährden sollten folgende Schritte beachtet werden!

WANN EXPLODIERT EIN GASGRILL?

Kann ein Gasgrill explodierenDabei birgt ein Gasgrill oft ungeahnte Gefahren, denn die Nutzung eines solchen Grills kann bei einer nicht fachmännischen Bedienung zu einem Desaster führen, denn durch die unglaubliche Hitzeentwicklung kann es durchaus mal passieren, dass eine Gasflasche explodiert – sei es durch Sonneneinstrahlung, die falsche Lagerung von Gasflaschen oder die unrichtige Nutzung des Grills und dessen Zubehör.

Anfangs sei aber erwähnt, dass die Gefahr einer Explosion nur bei brennenden Acetylenflaschen besteht, da Acetylen instabil ist und unter erheblicher Energiefreigabe zu Kohlenstoff und Wasserstoff zerfallen kann. Dabei muss im Falle eines Brands mit einer Feuerballbildung im Durchmesser bis zu dreißig Metern gerechnet werden.

WARUM EXPLODIERT EIN GASGRILL?

Die Gründe für die Explosion eines Gasgrills können vielfältig sein – billig verbaute oder gänzlich fehlende Teile zum Beispiel. Die größte Schwachstelle sind hierbei Druckregler, die es auch im Internet schon für wenige Euro zu kaufen gibt. Wenn diese Teile aber durch Dreck verunreinigt werden, dann kann es passieren, dass zu viel Gas in den Grill geleitet wird, was zu katastrophalen Auswirkungen führen kann. Natürlich gibt es hier Lösungen – beispielsweise die Nutzung eines Überdruckreglers, welcher über einen zusätzlichen Druckregler, sowie ein Schmutzauffangsieb verfügt.

GasgrillEin weiterer Gefahrenherd sind die Schläuche eines Gasgrills. Je öfter der Gasgrill in Nutzung ist, desto poröser und undichrer werden die Schläuche, weshalb von Experten empfohlen wird sie alle paar Jahre auszutauschen.

Des Weiteren ist es durchaus ratsam sich eine Schlauchbruchsicherung zuzulegen, die es schon für unter 10€ im Internet zu erwerben gibt. Diese Sicherung schließt bei Beschädigung der Leitung die Gaszufuhr ab, so dass unkontrolliertes Ausströmen von Gas verhindert wird.

Und auch leere Gasflaschen können zu einer Gefahr werden, denn in einer leeren Flasche befindet sich immer noch Restgas, welches in einem unbelüfteten Raum zu einem explosivem Gemisch werden kann, sofern man die Flasche nicht richtig zudreht und die Schutzkappe für den Transport draufsteckt und sichert.

WIE VERHINDERT MAN EINE EXPLOSION?

Zuerst sollte man direkt nach der Anschaffung eines Gasgrills das beigelegte Handbuch sorgfältig lesen, um sich selbst oder seine Mitmenschen nicht unnötigen Gefahren auszusetzen und notfalls auch gezielt reagieren zu können. Des Weiteren sollte man vor jeder Nutzung die Ventile und Schläuche des Grills sorgfältig überprüfen. Auch sollte man darauf achten, die Flaschen niemals liegend zu lagern und sie nicht zu lange direkter Einstrahlung der Sonne auszusetzen.

zurück zum Vergleich 2020

Kann ein Gasgrill in der Sonne oder im Regen stehen?

Kann ein Gasgrill in der Sonne oder im Regen stehen?

Ein Gasgrill ist nahezu eine Freiluftküche. Man kann sehr viele Lebensmittel direkt auf dem Grill zubereiten. Beim gemütlichen Grillen mit Familie und Freunden auf der Terrasse oder im Garten hat das viele Vorteile. Der ständige Weg in die Küche und die teilweise Zubereitung der Lebensmittel in der Küche werden überflüssig.

Kann ein Gasgrill in der Sonne oder im Regen stehenDie unterschiedlichsten Fleischsorten, Fisch, Baquette und Beilagen können gegrillt werden. Diese zahlreichen Zubereitungsmöglichkeiten sind durch den Betrieb mit Gas möglich. Die Hitzeverteilung lässt sich besser koordnieren und verteilen. Auch indirektes Grillen ist perfekt möglich.

Der Betrieb durch Gas wird durch die eingebaute Gasflasche möglich. Das häufigste Gas ist hierbei Propangas oder auch Butangas. Die meisten Unfälle passieren im Bezug auf Transport und Lagerung der Gasflasche. Die Gasflasche wird bei Benutzung in den Grill gebaut.

*Kundenbewertungen des Campingaz 4+1 lesen*

Bestmögliche Sicherung

Durch mehrere Ventile und Verschraubungen wird eine bestmögliche Sicherung erreicht. Nach Gebrauch muss die Gasflasche allerdings wieder gut weggeräumt werden. Eine Gasflasche darf auf keinen Fall in der Sonne gelagert werden, direkte Sonneneinstrahlung Gasflascheerfahren oder großer Hitze ausgesetzt werden. Das führt zu einer Ausdehnung des Gas und die Explosionsgefahr steigt. Daher ist eine Lagerung im Schatten und im Dunkeln geeignet. Allerdings dürfen die Gasflaschen auch nicht im Keller aufbewahrt werden.

Es wird empfohlen niemals unter dem Erdniveau zu lagern. Die Ausdehnung und Verteilung von austretenden, brennbaren Gas erfolgt dann schubartig nach oben. Im Gegensatz dazu hat Kälte und Frost keine Einwirkungen auf die Gasflasche. Jedoch wird auch von der Lagerung im Regen oder bei Feuchtigkeit abgeraten. Verschlüsse, Ventile und Anschlüsse können bei Nässe undicht werden.

Gasgrill aus Edelstahl

Ein guter Gasgrill ist aus Edelstahl. Das qualitativ hochwertige Metall ist unanfällig Gasgrillgegenüber Rost und Korrosion. Einige Einzelteile können aus Metall hergestellt sein, welches rostanfällig ist. Diese Teile lassen sich aber häufig ersetzen und erneuern. Schweißnähte müssen ordentlich verarbeitet sein um die Sicherheit bei Belastungen und Nässe trotzdem abzusichern.

Diese unterschiedlichsten Punkte sind ein guter Grund eine Abdeckplane zu benutzen. Die vielen unterschiedlichsten Hersteller bieten meist passend zu den Modellen, solche Schutzplanen als Zubehör an. Um die Langlebigkeit des geliebten Gasgrill zu garantieren, eine gute Anschaffung.

Kann ein Gasgrill in der Sonne oder im Regen gelagert werden?

Nach den aufgezählten Gründen, lässt sich die Frage schnell beantworten. Nein! Der Umgang mit explosionsfähigem Gas erfordert Sicherheitsvorkehrungen. Der Grill und die Gasflasche dürfen niemals in der Sonne, bei Hitze oder in Nässe gelagert werden. Nur so ist es möglich den Grillspaß lange zu genießen.

*Kundenbewertungen des Campingaz 4+1 lesen*

zurück zum Vergleich 2020

Kann man im Gasgrill räuchern?

Die heutige Frage : Kann man im Gasgrill räuchern um so ein vollständiges BBQ zu bekommen?

Am gängigsten hierfür ist derzeit der sogenannte Smoker. Kann man im Gasgrill räuchern?

Wie enstand das räuchern ?

Kann man im Gasgrill räuchernDas Räuchern enstand um das Jahr 1000, wo die Kochstelle im Haus noch offen war und der Rauch im Haus umherzog und nur durch eine Öffnung im Dach entwich. Nicht sehr gesund aber die Menschen nutzten es und verbrachten Fisch und Fleisch unter dem Dach um es zu trocknen und zu räuchern.

Kalt- und Heißräuchern ?

Es wird unterschieden zwischen Kalträuchern, welches bei 15-20 Grad stattfindet, über mehrere Tage erfolgt, einen Gewichtsverlust von bis zu 40% erzeugt und die Lebensmittel sehr lange haltbar machen soll und dem Heißräuchern, welches bei 50-85 Grad stattfindet, über wenige Stunden erfolgt und womit die Lebensmittel einige Tage aufbewahrt werden können.

*Zur Empfehlung 2020: Gasgrill mit Räucherbox*

Jetzt zur eigentlichen Frage:

Räuchern mit einem Gasgrill ist möglich mit einer sogenannten Räucherbox. Diese Boxen sind mit Löchern versehen um von unten die Hitze eindringen lassen zu können und von den Rauch entweichen zu lassen. Je nachdem wie leistungsstark der Grill ist wird sie auf Gasgrilldas Grillrost oder direkt auf das Abdeckblech des Brenners direkt platziert. Die Hitze muss so geregelt sein das sie nicht gleich in Flammen aufgeht. Es gibt keine pauschale Einstellung dafür weil jeder Grill eine unterschiedliche Leistung hat.

Zu Beginn muss allerdings erstmal viel Hitze erzeugt werden um das Rauchen der Hölzer zu erzeugen anschließend kann das aber wieder reduziert werden.

Eine weitere Frage ist ob die Hölzer gewässert werden sollten. Manche sagen ja manche nein, gewässerte Hölzer brauchen länger um an zu gehen halten aber länger und erzeugen mehr Rauch. Es bietet sich also an 50% gewässertes und 50% trockenes Holz zu benutzen um den optimalen Effekt zu erzielen.

In diversen Rezepten liest man das Chips die in Whiskey, Wein, Bier oder ähnlichem eingelegt wurden einen anderen Geschmack erzeugen, ein gewisses Aroma wird dadurch tatsächlich erzeugt aber es lässt sich nicht erahnen was benutzt wurde.

Um des Räuchern mit der Box zu optimieren gibt es ein paar Tricks:

Die Box mit Alufolie auslegen und mit Räuchermehl befüllen und einen Kohlebrikett in das smokerMehl legen. Ein großer Vorteil hierbei ist das die Temperatur des Gasbrenners unabhängig zur Räucherbox geregelt werden kann, was besonders bei niedrigen Temperaturen Sinn macht.

Eine andere Möglichkeit ist die Box mit dafür ausgelegten Räucherpellets zu bestücken. Räucherpellets sind unter hohem Druck zusammen gepresstes Sägemehl sie brennen lange und hinterlassen kaum Asche.

Diese Beschriebenen Methoden lassen sich auch einfach in Alufolie einwickeln die mit Löchern versehen ist bei hohen Temperaturen und / oder Flammenbildung verbrennt die Alufolie und das Räuchergut verteilt sich im Grill.

*Zur Empfehlung 2020: Gasgrill mit Räucherbox*

Smoke Pipes

Eine alternative zu der Räucherbox ist eine Smoke Pipe diese platziert man auf dem Abschirmblech des Gasgrills und wartet bis es anfängt zu rauchen. Sobald es raucht regelt man den Gasgrill etwas zurück. Das Füllvolumen fällt angesichts der Bauart etwas geringen aus und auch die Räucherdauer ist etwas kürzer. Der Vorteil ist der kürzere Zeitraum bis es anfängt rauchen durch die längliche Bauform kann mehr Hitze eindringen.

Welche Holzart nimmt man ?

Die Frage nach der passenden Holzart ist eine Geschmackssache und muss durch testen erprobt werden. Auch Hölzer mischen ermöglicht eventuell den perfekten Geschmack für einen bestimmten Fisch, ein bestimmtes Fleisch oder ähnlichem.

Es gibt einen Leitfaden zur Orientierung:

Buchenholz:
Erzeugt das gängigste Aroma welchen man vielleicht von gerauchter Forelle kennt.
Es ist sehr universell einsetzbar für Fisch und auch Fleisch.

Kirschholz:
Erzeugt ein mildes leicht süßliches Aroma.
Ebenfalls universell einsetzbar für Fisch und Fleisch.

Apfelholz:
Erzeugt ebenfalls ein mildes leicht süßliches Aroma.
Besonders geeignet für Geflügel, Schwein und Fisch.

Hickory auch Walnuss genannt:
Prägnant für ein sehr kräftiges Raucharoma.
Besonders geeignet für Rind, Schwein und Lamm.

Rotzeder:
Erzeugt ein würziges und leicht süßliches Aroma.
Der Klassiker um Lachs zu räuchern.

Ahorn:
Erzeugt ein mildes leicht süßliches Aroma.
Besonders geeignet für Geflügel und Schwein.

*Zur Empfehlung 2020: Gasgrill mit Räucherbox*

zurück zum Gasgrill Vergleich 2020

Kann der Vermieter einen Gasgrill verbieten ?

Kann der Vermieter einen Gasgrill verbieten in 2020?

Im Zuge der immer wieder aufkommenden Streitigkeiten innerhalb von Mietshäusern hier Kann Vermieter Gasgrill verbietennun eine Antwort auf die Frage, ob man einen Gasgrill auf seinem eigenen Balkon nutzen darf oder nicht. Ja es ist grundsätzlich erst einmal erlaubt. Hier hat das Gericht entschieden, dass es absolut in Ordnung ist, einen Gasgrill zu nutzen. Kann der Vermieter einen Gasgrill verbieten ?

Allerdings ist von Stadt zu Stadt eine eigene Regelung vorhanden, wie oft man diesen denn nun benutzen darf. So ist München der Meinung dass 16-Mal grillen an warmen Tagen in Ordnung ist. Dagegen hat Aachen entschieden, dass zwei Mal grillen, auch reichen müssen. Offensichtlich werden also viele dieser Fälle, individuell entscheiden und werden daher auch den besonderen Gegebenheiten angepasst.

*Kundenbewertungen des Campingaz 4+1 lesen*

Grillen erlaubt aber ohne Rauch

Auch wenn das Grillen auf dem Balkon oder auch auf der Terrasse erlaubt sein sollte, muss unbedingt darauf geachtet werden, dass hier keine starke Rauchbelästigung für die anderen Mieter entsteht. Hier kann also wieder ein Verbot entstehen. So das Gericht Oldenburg. Allerdings ist es als sozialverträglich anzusehen bis 22 Uhr in der Öffentlichkeit zu grillen und vier Mal im Jahr auch bis 24 Uhr.

Kann der Vermieter einen Gasgrill verbieten ?: Wenn im Mietvertrag steht…

Sollte im Mietvertrag allerdings eine Klausel vorhanden sein, dass das Grillen schon vorweg verbietet, ist dieses zu beachten. Hier gibt es keine Grundsätzlichkeit die einem das Recht verschafft trotzdem zu grillen. Auch nicht mit einem Gas- oder Elektrogrill. So hat das Landgericht in Essen entscheiden.

Terrasse, Garten, Balkon

GrillenAuch wenn der Mietvertrag das Grillen ausdrücklich auf Terrasse oder Balkon verbietet, gibt es eine Ausnahme bei Mietergärten. In der Regel ist der Garten nicht mit dem Haus verbunden. Ist also getrennt vom Haus.

Hier ist es dem Mieter erlaubt, ab und zu, mit einem handelsüblichen Grill zu grillen. Hier sollte es auch nicht zu Belästigung der anderen Mieter kommen. Hier hat das Amtsgericht Wedding den Mietern das Recht zugesprochen.

Aus der Sicht des Nachbars

Ist man selber betroffen von Rauch und Lärm so muss es in einem gewissen Rahmen geduldet werden und kann keine Mietminderung zur Folge haben.

*Kundenbewertungen des Campingaz 4+1 lesen*

Kann der Vermieter einen Gasgrill verbieten ?: Ein paar kleine Tipps für 2020

Jeder, der gerne grillt, sollte auf jeden Fall Kohle vermeiden. Der Gas- oder Elektrogrill ist hier die bessere Wahl. Vor allem für den Frieden in einem Mehrfamilienhaus. So kann es nicht zu erheblichen Beeinträchtigungen der Nachbarn kommen und somit auch nicht zu Streit.

grillfeierEine große Grillfeier sollte den Nachbarn immer mitgeteilt werden. Informieren Sie Ihre Nachbarn oder laden Sie sie am besten gleich mit ein.

Hierbei muss aber beachtet werden, dass der Lärm und der Rauch zwar geduldet werden müssen, aber das auch nur bis 22 Uhr. Hier fängt die Nachtruhe an und darüber hinaus kann sich die Party zu einer Ordnungswidrigkeit auswachsen.

Ist es doch einmal zu einer Abmahnung wegen Grillens gekommen und ist dies nicht im Mietvertrag verboten worden, kann es nötig sein, den Mieterbund aufzusuchen. Wenn Sie kein Mitglied im Mieterschutzbund sind, muss der Weg zu einem Rechtsanwalt erfolgen, der sich auf Mietrecht oder Nachbarschaftsrecht spezialisiert hat. Wenn auf die Abmahnung nicht reagiert wird, kann es bei mehreren dieser Abmahnung, eine Kündigung drohen.

*Kundenbewertungen des Campingaz 4+1 lesen*

zurück zum Vergleich 2020

Was ist gesünder: Gasgrill oder Kohlegrill?

Was ist gesünder 2020: Gasgrill oder Kohlegrill?

Das Gegrillte schmeckt besonders vom Holzkohlegrill sehr gut, denn viele bevorzugen den rauchigen Geschmack. Jedoch im Rauch befinden sich die polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK), von denen einige Arten Krebs erzeugen können. Gerät beim Grillen Fett auf die Holzkohle, erreicht die PAK mittels Rauch das Grillgut. Was ist gesünder: Gasgrill oder Kohlegrill?

Durch Vorsichtsmaßnahmen ist Grillen gesund-heitlich unbedenklich

Viele Grillfans lieben es, beim Grillen Fleisch oder Würstchen mit Bier oder Wasser zu gießen, damit das Grillgut mehr Aroma und eine knusprige Kruste bekommt. Starker Was ist gesünder: Gasgrill oder KohlegrillRauch wird gebildet, wenn Wassertropfen oder Bier auf die glühende Holzkohle tropft.

Er ist mit krebserregenden PAK versehen und setzt sich auf dem Grillgut ab. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass ich durch eine starke Rauchentwicklung auf einem Kilo Fleisch bis zu 8my Benzpyren abgelagert werden können. Ein Vergleich zeigt, dieselbe Menge ist im Rauch von etwa 600 Zigaretten enthalten.

*Kundenbewertungen des Campingaz 4+1 lesen*

Das Grillen von gepökeltem Fleisch sollte vermieden werden. Beim Grillen wird das im Pökelsalz befindliche Nitrit in gesundheitliche Nitrosamine umgewandelt. Um der Gesundheit nicht zu schaden, wird das Fleisch in eine Grillschale aus Aluminium auf den Grill gelegt oder der Grill wird mit Aluminiumfolie abgedeckt. Dadurch wird verhindert, dass Fetttropfen die Holzkohle erreichen und sich schädlicher Rauch bildet.

Was ist gesünder: Gasgrill oder Kohlegrill?

Zur Verbrennung im Holzkohlegrill sollte nur Holzkohlebriketts und Holzkohle zum Einsatz kommen.

HolzkohlegrillDie Holzkohle wird pyramidenförmig mit Anzündhilfe innerhalb des Grills geschichtet und angezündet. Aus einiger Entfernung wird mit einem langen Streichholz das Verbrennungsmaterial angezündet.

Wegen der Unfallgefahr sind Benzin und Spiritus nicht zum Anzünden geeignet. Um Fettspritzer und andere Verletzungen auszuschließen, sollte eine Grillschürze und Grillbesteck benutzt werden.

Der Handel verfügt auch über vertikale Holzkohlegrills mit einem senkrecht montierten Rost. Dadurch kann kein Fett vom Grillgut auf die Holzkohle tropfen.

Geschmacksnoten nachträglich verfeinern

Das Fleisch wird vom dem Grillen einmariniert, damit es während des Grillvorgangs zart bleibt. Eine Marinade besitzt auch noch weitere Vorteile. Salbei und Rosmarin verbessert nicht nur den Geschmack des Grillguts, sondern macht Antioxydantien und mehrere krebserregende Stoffe, z.B. heterozyklische aromatische Amine unschädlich.

Ähnliche Effekte weisen Oregano, Thymian, Basilikum und Knoblauch auf. Nach dem Marinieren wird das Grillfleisch trocken abgetupft und sollte erst auf den Grill gelangen, wenn die Holzkohle komplett durchgeglüht ist.

*Kundenbewertungen des Campingaz 4+1 lesen*

Was ist gesünder: Gasgrill oder Kohlegrill?: Gesünderes Essen im Fokus

Das Bewusstsein für gesünderes Essen ist in den letzten Jahren steig angestiegen. Die Holzkohlegrills finden zunehmend Ersatz durch Gasgrills. Der Nachteil des Elektrogrills besteht darin, das ein Stromanschluss benötigt wird und nicht überall zur Verfügung steht. Fleisch vom GasgrillZudem bietet das auf einem Gasgrill zubereitete Fleisch nicht den typischen rauchigen Geschmack.

Dieser Rauchgeschmack kann allerdings durch Dips und Saucen, in denen rauchige Geschmacksnoten vorhanden sind, ersetzt werden.

Dafür ist das Fleisch vom Gasgrill komplett von schädlichen und krebserregenden Stoffen befreit die durch die Holzkohle entsteht. Der Gasgrill gewährt eine permanente gleichmäßige Temperatur und sorgt für einen ausgeprägten Geschmack und für eine gesunde Bräune beim Grillfleisch.

Krebserregende GrillgutStoffe und gesundheitsschädigende Dämpfe werden vom Gasgrill nicht produziert. Das komplizierte Anzünden und den Zeitpunkt abwarten, bis die Holzkohle durchgeglüht ist, entfällt.

Das Grillgut kommt nicht direkt mit den Flammen in Berührung und somit ist die Bildung schädlicher Krusten am Fleisch ausgeschlossen. Für den Umgang mit dem Gasgrill sind einige besondere Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Vor dem Start muss der Gasschlauch richtig befestigt und auf seine Dichtigkeit überprüft werden. Zum Anschluss an die Gasflasche muss ein Druckminderer mit Überdrucksicherung vorhanden sein.

Was ist gesünder: Gasgrill oder Kohlegrill?: Gesundheitliche Vorzüge beim Gasgrill

Hiermit ist erwiesen, das beim Grillen auf einem Holzkohlegrill tatsächlich einige gesundheitliche und problematische Nebeneffekte auftreten können – jedoch nicht bei einem Gasgrill. Eine einfache Kontrolle der Hitze, ein sauberes Abtropfen des Fettes und das Garen des Grillguts erfolgt auf den Punkt genau.

*Kundenbewertungen des Campingaz 4+1 lesen*

zurück zum Gasgrill Test Vergleich 2020